Woran erkenne ich ob eine Bindung kovalent, ionisch oder metallisch ist?!

1 Antwort

EN-Differenz ab 1,7 ionisch, also vornehmlich Verbindungen von Halogeniden mit Metallen oder ebenStoffe mit komplexen Anionen (viele Oxide vor allem). Bei kovalenten Bindungen können natürlich mehr als zwei Elemente beteiligt sein. Dipolcharakter kommt nur bei kovalenten Molekülen vor (Wasser!). Metallisch sind die puren Metalle oder Legierungen, keine Verbindungen von Metallen mit Nichtmetallen. Kovalente Verbindungen (ausser bei Dipolen) sind wenig wasserlöslich und leiten schlecht Strom. Ionenverbindungen leiten als Lösung oder Schmelze.

Merke dir einfach die Standardregeln.

  1. Der Metallchatakter nimmt innerhalb einer Periode (Ausnahme Periode 1) von links nach rechts ab und innerhalb der Gruppen von oben nach unten zu.
  2. Die Elektronegativität nimmt innerhalb der Perioden von links nach rechts ab, ebenso in den Gruppen von oben nach unten. (Ausnahme Edelgase)

Was möchtest Du wissen?