Womit programmiert man heutzutage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

VB is toll für kleine Minianwendungen - aber mir fällt jetzt auch keine ein muss ich gestehen... Benutzt wird C++ und C# -> Bzw. kannst du dich ein bisschen über .net (dot net) informieren - es gibt wohl auch nen VB.net - das sollte um einiges mehr können als z.B. noch VB5 - ich kenn mich damit auch nicht mehr so aus da ich inzwischen meine Programmiersprachen gefunden habe und mich auch nur bei denen fortbilde xD...

Ich kenne einige minderwertige Viren, die in VB geschrieben wurden, aber da hört es auch schon auf. Wenn man das .NET-Framework nutzen will, ist C# die Sprache der Wahl. Da CCleanedr und TuneUp sehr Windowslastig sind, vermute ich dass hier zumiondest teilweise C# eingesetzt wurde. Die meiste Software ist aber in C oder C++ geschrieben. Gerade bei OpenSource-Projekten wie Firefox, das ja eher aus der Linux- denn aus der Windows-Ecke kommt, wird i.d.R. kein .NET verwendet.

Meine Meinung zu VB ist, dass die Fangemeinde bestenfalls als Kindergarten zu bezeichnen ist. Kommerzielle Software, die mit VB geschrieben wurde, gibt es praktisch nicht. Als Einsteiger oder Anfängersprache halte ich jeglichen BASIC-Dialekt heutzutage für gänzlich ungeeignet. Hier sollte eine objektorientierte Sprache wie Java oder Python gewählt werden, wobei C# oder C++ eventuell als Alternative in Betracht gezogen werden könnten, empfehlen würde ich das aber nicht.

Cypherpunks 30.06.2011, 12:20

Fast alles was auf Servern läuft, also Linux, Apache, BSD und so weiter, wird übrigens noch in reinem C geschrieben. Danach sind C++ und Java am häufigsten anzutreffen.

0
Svenley 30.06.2011, 13:01
@Cypherpunks

Das ist ja wieder eigene Meinung, es heißt nicht das man sowas mit .NET nicht realisieren kann wie Kommerzielle Software oder solche praktischen Tools. Ich finde es bei .NET viel komfortabler da man viele Drag & Drop Möglichkeiten wie Buttons, textboxen etc hat ohne aufwendig selbst ALLES schreiben zu müssen. Naja C++ hat halt den Vorteil das man alles aussehen lassen kann wie man es swich vorstellt... Aber viel besser finde ich es da man es sehr leicht versteht und leichter zu schreiben ist als C++ mit all den klammern und Ausrufezeichen etc überall.

Welches Programm wird den am häufigsten für C++ benutzt? Habe von Dev-C++ gelesen aber mit Microsoft Visual kann man auch C++ programmieren habe es aber noch nicht ausprobiert, ist Microsoft Visual eine gute alternative um C++ Programme zu schreiben?

Gruß, Sven

0
Cypherpunks 30.06.2011, 14:48
@Svenley

Das ist ja wieder eigene Meinung

Lies nochmal die Frage, besonders den letzten Satz ;-)

es heißt nicht das man sowas mit .NET nicht realisieren kann wie Kommerzielle Software oder solche praktischen Tools.

Das habe ich auch nicht geschrieben. Ob man es mag oder nicht, dotnet ist mächtig.

Ich finde es bei .NET viel komfortabler da man viele Drag & Drop Möglichkeiten wie Buttons, textboxen etc hat ohne aufwendig selbst ALLES schreiben zu müssen.

Auch für C++ und alle anderen grossen Sprachen gibt es entsprechende Bibliotheken. Oder meinst Du so GUI-Builder? Gibt es auch für andere Sprachen, halte ich aber nichts von.

Aber viel besser finde ich es da man es sehr leicht versteht und leichter zu schreiben ist als C++ mit all den klammern und Ausrufezeichen etc überall.

Das hat nichts mit .NET, sondern mit der Sprache zu tun. Offensichtlich spielst Du auf VB an. Diese Einschränkungen (siehe Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Objektorientierung ) sind der Grund, dass es keine kommerziellen Tools gibt, die damit geschrieben wurden.

Welches Programm wird den am häufigsten für C++ benutzt?

Ich schreibe kein C++, denke aber dass sowohl Dev-C++, als auch Code::Blocks oder Visual Studio gute IDE's sind. Für Anfänger halte ich Visual aber für gefährlich, da sie dann dazu neigen, das zusammenklicken irgendwelcher GUI's mit programmieren zu verwechseln und sich masslos überschätzen. Ursprünglich für (und in) Java entwickelt, bietet heute auch Eclipse die Möglichkeit, C++ zu schreiben.

0

es gibt verschiedene Tools für verschieden Sprachen für verschiedene Anwendungen. Visual Studio ist sicherlich ein Top Tool, oder Eclipse wenns Java sein soll.

Also ich find vb.net (was ich benutzte) am einfachsten zu verstehen und ist auch nicht so textlastig mit den ganzen Klammern pp. Ich beschäftige mich ja mittlerweile schon 3-4 Jahre damit und bin im groß und ganzen zufrieden damit. Nur hatte ich vor demnächst evtl mal ein paar Kommerzielle Projekte anzufangen und frage mich ob vb.net auch gut geeignet wäre.

Gruß, Sven

Was möchtest Du wissen?