Wohnsitz in Deutschland während Auslandsstudium?

3 Antworten

Im Ausland studieren begründet dort nicht unbedingt einen Wohnsitz.

Melde dich bei deinen Eltern an und wichtige Post erreicht dich dort. Du bekommst weiterhin Krankenversicherungsschutz.

Wenn man sich dort aber nicht aufhält/wohnt ist dies aber nicht zulässig.

0
@stufix2000

In der Frage steht:

ich werde mehr als 6 Monate weg sein

Außerdem geht es nicht um die Beibehaltung der Elternwohnung, sondern Neuanmeldung. Und das ist ohne Einzug nicht erlaubt.

0
Wenn du längere Zeit weg bist, hast du dich einfach aus Deutschland abzumelden.

Du gibt's dabei nur an wohin Du ins Ausland ziehst, bist dort aber nicht angemeldet. Dies müsstest Du im Ausland machen sofern es dort dazu eine Pflicht gibt.

Den Wohnsitz bei deinen Eltern kannst du nur melden wenn du dich dort nicht nur besuchsweise aufhältst und wohnst.

Du hast keinen"Hauptwohnsitz" im Ausland, nur weil du 6 Monate von D weg bist.

Solange du beim Einwohnermeldeamt in deiner Stadt angemeldet bist, bist du Buerger dieser Stadt. Auch kann man sich nicht so ohne weiteres in einem auslaendischen Staat anmelden. Auch da gibt es unterschiedliche Gesetzgebungen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung