Woher wissen die im Internet meinen Standort?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

also ich fang mal an etwas aus zu holen....

wenn du in deniem Browser "www.google.de" eingibst, dann sendet dein Computer eine "Nachricht" an den Google-Server, in der steht, dass du gerne die Google-Webseite sehen würdest. Und darauf hin schickt der Google-Server einen Code an deinen PC zurück, der von deinem Browser als Webseite angezeigt wird. Natürlich bist du jetzt nicht der einzige, der auf die Webseite zugreifen will - und deshalb muss der Google-Server immer wissen, von wem diese "Anfrage" gekommen ist.

Und dafür gibt es IP-Adressen. Durch die IP-Adresse weis der Google-Server, an wen er die Webseite schicken muss. Und an dieser IP-Adresse kann man grob feststellen, wo du dich befindest. Ohne IP-Adresse könntest du also nie im Web Surfen.

D.h du kannst nicht einfach "Anonym" Surfen, weil der Webserver ja immer wissen muss, an wen er die Daten schicken muss.

Es gibt allerdings die Möglichkeit, über einen anderen fremden Server ins Internet zu gehen. Dann hast du die IP-Adresse des anderen Servers, wenn du im Internet bist. 100% Anonym bist du dann immer noch nicht - aber die Webseiten Betreiber wissen nicht genau wer du bist. Die einfachste Möglichkeit die IP-Adresse eines fremden Servers an zu nehmen ist ein Proxy Server zu verwenden. Dazu kannst du im Internet nach der Adresse eines Proxy-Servers suchen und diese in deinem Browser eintragen.

-> Google am besten nach "free proxy list" und such nach einer Anleitung, was du damit machen musst

Du kannst auch Programme wie "TOR" verwenden - das halte ich aber nicht für die beste Möglichkeit

Gut erklärt, aber ...

Es gibt allerdings die Möglichkeit, über einen anderen fremden Server ins Internet zu gehen. Dann hast du die IP-Adresse des anderen Servers, wenn du im Internet bist. 100% Anonym bist du dann immer noch nicht - aber die Webseiten Betreiber wissen nicht genau wer du bist.

Auch ohne Proxy wissen die Websitebetreiber nicht wer du bist. Sie wissen lediglich wo dein "Einwahlknoten" ist und der ist nicht gleich deine Adresse sondern der Standort des "DSL-Zugangspunktes".

Ich z.b. habe öfters eine IP mit Einwahlknoten Mannheim, manchmal Heidelberg, es kam sogar schon Karlsruhe vor. Der nahste Ort Mannheim, liegt 50 KM von mir weg, Karlsruhe noch viel weiter ...

0
@dieschi

Das ist Betreiber auch ohne Proxy nicht wirklich wissen wer ich bin, ist mir schon auch klar... das war nicht ganz so wörtlich gemeint

0
@dieschi

Das ist Betreiber auch ohne Proxy nicht wirklich wissen wer ich bin, ist mir schon auch klar... das war nicht ganz so wörtlich gemeint

0

gib mal deine IP-Adresse hier (oder auf einer ähnlichen Seite) ein http://www.ip-adress.com/ip_tracer/ das kann halbwegs genau sein, aber auch einige km daneben liegen. Genauer gehts nur beim Handy/Smartphone. Und was man isst/trinkt und so weiter veröffentlichen viele ganz freiwillig auf Facebook...

Jede Website (bzw. Server) sieht deine IP-Adresse (kann man nicht unterbinden). - Die IP-Adresse ist an einen bestimmten Ort gebunden welcher entweder GENAU bei dir ist oder ein paar km entfernt.

Solltest du das W-LAN Netz suchen kann es sogar sein, dass einige Routerdaten mit gesendet werden und so auf den Meter genau dein Standort zu finden ist. (z.B. bei Google).

Wenn du weitere Infos brauchst kann ich dir SemperVideo ans Herz legen: youtube.com/SemperVideo

Liebe Grüße

Sobald Du auf eine Webseite zugreifst, kann ich Deine IP-Adresse auslesen, anhand der in Deutschland gültigen Zuordnung kann ich dann Deine ungefähre Adresse ermitteln, willst Du das nicht, dann lese Dir diesen Artikel mal durch:

http://www.chip.de/artikel/Anonym-surfen-Die-besten-Gratis-Dienste-im-Netz_28590162.html

Über die Verwendung von solchen Proxys wird Deine eigene IP-Adresse nicht mehr angezeigt, es ist z.T. sogar nützlich, wenn ich z.B. eine Suchanfrage angebe, wird meistens bereits mein ungefährer Standort mit einbezogen...trotzdem finde ich das auspionieren vieler Webseiten nervig, die erreichen aber mit Cookies eine weitaus höhere Transparenz Deiner Person, weil über Monate Web-Zugriffe, Suchanfragen und Klick-Verhalten erfasst wird...

Um deine IP-Adresse zu verschleiern, könntest du evtl über einen Proxyserver surfen.

Ja, aber 100% sicher ist das alles nicht.

Außerdem reduziert es die Surf-Geschwindigkeit ...

0

Was möchtest Du wissen?