Woher oder warum haben Menschen Ekel vor Blut?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ekel ist eine Schutzfunktion des Körpers. Man ekelt sich vor allem, was potentiell gefährlich ist, also z. B. Aas, Fäkalien und bei Menschen, die ein stark ausgeprägtes Ekelgefühl haben, eben auch mal Blut. Auch Blut kann ja theoretisch gesundheitsschädlich sein.

Teilweise Anerzogen und teilweise auch Instinkt, genau wie der Ekel vor anderen Körperflüssigkeiten (außer Tränen), wegen der Übertragung von Krankheiten.

Wahrscheinlich, weil der Austritt von Blut aus dem Körper immer mit einer Verletzung assoziiert wird. Und davor hat man ja auch Angst, zumindest im Unterbewusstsein.

Was möchtest Du wissen?