Woher kommt die Motivation, "berühmt" werden zu wollen?

13 Antworten

Vielleicht eher eine Phantasie - zum Trost oder als kleine Flucht, wenn die Realität schwer auszuhalten ist.

Ein Gegengewicht aus Illusion gegen Verzweiflung - beides nicht realistisch, aber ein Versuch von Balance.

Ich würde es nicht als motivation sehen, ich würde es als "vorgelebt" ansehen. Diese ganzen Disneystars und Internetstars, die durch YT berühmt geworden sind... sowas gibts immer mehr und dadurch wirkt es so nah.. und deswegen sehnt man sich selbst auch danach.

Zum Teil aus der gleichen (oberflächlichen) Märchenecke wie die Motivation kleiner Kinder, Ritter oder Prinzessin werden zu wollen: man sieht nur das Schöne, die negativen Seiten will man nicht wahrhaben.

Zum anderen Teil aus einem mickrigen Selbstwertgefühl: wenn man berühmt wäre, würde man wahrgenommen, wäre man "jemand", würde einen jeder kennen und sich jeder für einen interessieren, und man hätte Einfluss.

Aus Geltungsbedürfnis. Viele ehemalige Prominente die nicht mehr im Rampenlicht stehen lassen sich sogar auf so Dinge wie Jungle-Camp o.ä ein. Denke da spielt ein hohes Maß zum kompensieren von Minderwertigkeitskomplexen eine große Rolle mit. Dann natürlich noch der westlich-amerikanisierte Traum des Reichtums, der Schönheit und der Bekanntheit ist für viele der Grund. Wobei das eine das andere nicht ausschließt. Aber hauptsächlich würde ich doch starke Minderwertigkeitskomplexe und dadurch auftretendes Geltungsbedürfnis als Hauptgrund sehen.

Was labert ihr hier fürn Zeug?????

Ich möchte auch gerne berühmt werden also sängerinn aber ich bin keine ausenseiterin ind der schule ich finde man soll das postivie und das negative daran sehen klar ich kenne auch die negaiven seiten aber wnen ma nz.b. gut schauspielern oder singen kann und das gerne macht dann sollte man es allen auf der Welt zeigen und die wo den traum haben berühmt zu werden man lebt dann jeden tag seinen traum und das mag keiner aufgeben ich hätte es fast aufgegebn sängerinn zu werden aber ich gebe nicht auf dank inspiration von stars und meine inspiration ist justin bieber weil er hat auf youtube angefangen und ist heute ein welt star und youtube hat schon so vielen künstlern geholfen stars zu werden und ich sehe am praktikum für mich sind andere berufe überhaupt nichts berühmt zu sein ist einfach so toll denke ich die haben geld berühme freunde usw. die stars sind auch manchmal glücklicher aber mancham lauch trauriger als wie ein normaler mensch man darf niemals nie sagen und motivation die kommt von stars weil man gerne genauso sein möchte wie die sind usw. da könnte ich jetzt nocj einen ganzen roman darüber schreiben

0

Geltungsdrang, Narzissmus, Wunsch nach Anerkennung, Gründe gibt es dafür viele, ob es sich Lohnt und ob es erstrebenswert ist das ist die andere Frage.

Was möchtest Du wissen?