Wo Kontaktlinsen kaufen. Arzt oder Optiker?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo homie

Bitte gehe zu einem Contactlinsen-Profi. Das sind Augenoptikermeister mit Studium.

Er wird ausführliche Messungen machen und dich dann beraten.

Die Linsen bekommst du wie eine Brille beim Optiker, nachdem deine Sehkraft untersucht wurde. Die Sehkraft hat früher der Augenarzt untersucht und darauf ein Rezept mit den Werten für den Optiker erstellt. Viele Augenärzte geben sich damit aber heutzutage nicht mehr ab, inzwischen ist es üblich geworden, dass die Optiker so etwas selbst machen. 

Auf jeden Fall Optiker

Warum? Was unterscheidet die Linsen vom Optiker zum Online-Shop?

0
@Falkenpost

Er ist derjenige, der deine anpassrelevanten Daten ermitteln kann, also Stärke, Geometrie, Material, Pflegemittelkombination,... Und er berät dich bedarfsgerecht. Es nützt dir nichts, einfach irgendwas auf eigene Faust zu bestellen in der Annahme, dass du 20.- sparst, denn das geht oft sehr schief und am Ende zahlst du doppelt. Es wird leider oft unterschätzt, was alles für ein erfolgreiches und langjähriges Linsentragen erforderlich ist.

Klar, wenn du diese exakten Daten hast (nochmal: die Stärke ist das geringste Problem), kannst du die Linsen im Internet holen und wirst wahrscheinlich auch das richtige bekommen, aber lass dir gesagt sein, dass es da auch schon Skandale gegeben hat, wonach Rückläuferware und sogar Fälschungen vertickt wurden. Ist sicher nicht die Regel, aber bei Linsen vom Optiker hast du immer die Gewissheit, dass er sie direkt vom Lieferanten kriegt.

Einen Fachmann (und das ist betreffend Linsen nicht der Augenarzt) an seiner Seite zu haben ist immer gut. Als treuer Kunde darfst du jederzeit mit seinem Service und Beratung rechnen. ZB hilft er dir bei Verlust auchmal mit einer Einzellinse aus, schaut sich im Notfall deine Augen mit der Spaltlampe an, lässt dich kostenlos neue Produkte testen, etc.. Und das ist auch viel wert. Spätestens bei der regelmässigen Nachkontrolle wirst du um den Optiker nicht herum kommen, und da darfst du dir dann jeweils die Blösse geben, dass du deine Linsen aus dem Internet hast.

Ein Optiker muss nunmal seine Preise anders kalkulieren als ein Internetanbieter, sonst kann er nicht bestehen, und die lokalen Geschäfte sterben durch diese "Geiz ist geil-Mentalität" nach und nach aus. Dessen muss man sich in der heutigen Zeit bewusst sein, wenn man die persönliche Kundenbindung nicht zu schätzen weiss. Das gilt auch für viele andere Branchen. Und irgendwann führt das zu einem sehr trostlosen Bild in der Innenstadt. Wer in Betriebswirtschaft nicht gefehlt hat wird feststellen, dass die Preise beim Anbieter vor Ort gerechtfertigt und keineswegs überrissen sind. Das sei mal allen Pfennigspaltern ans Herz gelegt. Man muss nur mal einwenig über den Tellerrand hinaus sehen, vorausgesetzt, dass man überhaupt scharf sehen kann, aber glücklicherweise gibt es ja noch ein paar Optiker

1

Ein Augenarzt stellt lediglich die Diagnose, die Linsen bekommst Du bei einem Optiker angepaßt. lg Lilo

Welche diagnose?

0
@aseven79

Nun ja, normalerweise bekommt nach der Augenuntersuchung beim Arzt doch gesagt, wieviel Dioptrin man hat und welche Stärke die Kontaktlinsen haben müssen. Wenn eine Sehschwäche festgestellt wurde, ist das eine Diagnose.

0
@LiselotteHerz

@liselotte ... nicht ganz richtig

diagnose = krankheit ..... aber fehlsichtigkeit ist KEINE krankheit

welche Stärke die Kontaktlinsen haben müssen.

dazu sind die meisten augenärzte zu dooof ... sagen alle anpassberater bei den herstellern

3

Hallo!

Ausmessen lassen würde ich mir die Augen beim Optiker.

Kaufen würde ich die Linsen allerdings im Internet, da diese dort z.T. deutlich günstiger sind.

Gruß
Falke

Beim Arzt Untersucheung machen und beim Optiker die Linsen kaufen

ein Arzt verkauft doch keine Linsen (obwohl er vielleicht gelegentlich welche  isst)

Aber er untersucht die Augen professioneller als ein Optiker und kann einem die bestmöglichen Linsen empfehlen.

0
@Kristinominos

"kann einem die bestmöglichen Linsen empfehlen."

lachnummer - wo hat er denn das gelernt ..... wochenendseminar beim linsenvertreiber

4
@DieNetteFee

Eigentlich wollte ich dir gar keine Daumen hoch vergeben, habe ich vertan. Natürlich bekommt man beim Augenarzt gesagt, welche Stärke die Linsen haben müssen. Deshalb geht man ja hin und lässt sich untersuchen. Ich habe damals einen Augenpaß bekommen, wo das genau drin steht.

0
@LiselotteHerz

Augenärzte haben leider von Linsen nicht viel Ahnung. Deswegen nehmen sie vielleicht an, man könne jemanden seine Linsendaten einfach so "sagen" (Die Stärke ist übrigens noch das geringste Problem). Wird keine Anpassung mit Nachkontrolle seriös durchgeführt, kann man seine Linsendaten genausogut würfeln oder aus dem Kaffeesatz herauslesen.

Refraktion und Versorgung mit Sehhilfen = Augenoptiker

Behandlung von Augenkrankheiten = Augenarzt

Das sind die Fachgebiete und die Zuständigkeiten. Würden das Leute wie du kapieren, wären die Arztpraxen auch nicht ständig mit unnötigen Konsultationen überlastet. Und echte Patienten dürfen dann wochenlang auf einen Termin warten

2

Kaufen ? Besser vom Fachmann anpassen lassen.

Fachmann = Contactlinsen-Profi = Augenoptikermeister mit Studium

Vorsicht: Keine Billigoptiker, dort arbeiten oftmals Anlernkräfte mit halbfalschen Auskünften

Ich würde erstmal zum Arzt gehen und die Augen professionell untersuchen lassen und die optimalen Linsen mit ihm zusammen raussuchen.... danach würde ich sie mir immer vom Optiker oder ausm Internet holen.

Ich muss zugeben, dass ich es so nicht mache... ich war bisher immer beim Optiker und habe IMMER schlechte Erfahrungen mit denen gemacht... nächstes Mal geh ich zum Augenarzt... muss mich nur mal überwinden.

Optiker oder Internet

Was möchtest Du wissen?