wo liegt der unterschied zwischen einer Konzertgitarre und einer Ukulele?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Beides sind unterschiedliche Instrumente.

Die Ukulele entwickelte sich aus einer portugiesischen Vorform der Gitarre, noch heute werden unter dem Namen "Renaissancegitarre" auch in Europa kleine gitarrenähnliche Instrumente gebaut, die Ukulelen sehr ähnlich sind.

Von der Bauweise her ist eine Ukulele sehr leicht. Der Saitenzug ist gering, nicht zuletzt auch durch die nur vier Nylonsaiten. Die Stimmung ist unterschiedlich, heute hat sich GCEA weitgehend durchgesetzt, das entspricht den Tönne der vier hohen Saiten einer Gitarre im fünften Bund. Unterschied: bei der Ukulele ist die G-Saite hoch, so dass die oberste Saite anders als bei der Gitarre nicht die tiefste ist. Dieser fehlende Bass ist einer der Gründe für den weichen, angenehmen Klang einer Ukulele.

Demgegenüber ist die Gitarre größer und robuster, hat i.d.R. sechs statt vier Saiten, in der Stimmun EADGHC.

Ups, da sind Tippfehler drin. Es sind natürlich "Töne" und nicht "Tönne", und die Stimmung einer Gitarre ist natürlich EADGHE. Pardon, dass ich das nicht gleich gesehen und korrigiert habe.

0

Eine Gitarre hat 6 saiten eine Ukulele 4. Sie haben unterschiedliche Griffe für die Akkorde. Eine Gitarre wird wird E A D G B E gestimmt und ein Ukulele G C E A. Beides kann man Mit Plektrum oder Fingerpicking spielen.

Das eine ist eine Konzert Gitarre und das andere eine Ukulele.

Was möchtest Du wissen?