Wo kommt der hohe Nitrit- Wert her?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Nitritgehalt so hoch war, sollte man mindestens 2 Drittel des Wassers wechseln. Und den Wasserwechsel nach einer Woche wiederholen. Ich vermute stark, daß die Biologie in Deinem Becken nicht stimmt. Besorg Dir schnell eine Lebendkultur Bakterien aus dem Fachhandel (ca. 7 Euro), damit das giftige Nitrit besser zu Nitrat umgesetzt wird. Ein zu hoher Fischbesatz ist ebenfalls schlecht. Mit dem Schneckenlaich hat das nichts zu tun.

Lebendkultur habe ich vor ca 1 Stunde ins Wasser gegeben. Der Fischbesatz ist auch nicht zu hoch. Das ganze fing damit an, dass die Apfelschnecken gestern abend gelaicht haben. Kann das was damit zu tun haben?

0
@Qetan

Wenn Du jetzt die Lebendkultur drin hast und noch zusätzlich belüftest, ist spätestens morgen früh alles wieder in Ordnung. Man sollte übrigens nie alles im Aquarium gleichzeitig reinigen, sondern Bodengrundarbeiten und Wasserwechsel getrennt vom Filterreinigen machen, damit immer eine ausreichend große Anzahl der Bakterien erhalten bleibt. Die Schnecken sind es nicht schuld, sondern vermutlich eher Deine Aktivitäten der letzten Tage. VG

0
@raubkatze

Bei dem Wasser heute morgen hatte ich keine andere Möglichkeit, als Wasserwechsel und Filterreinigung gleichzeitig zu machen. Bei unseren anderen Becken habe ich das noch nie gleichzeitig gemacht.

0
@Qetan

Tröste Dich! Selbst mir ist beim letzten Umzug das Wasser im Umzugsbecken binnen Stunden gekippt und 9 drei Tage alte Ancistrus mußten dran glauben. Ich hatte zu wenig altes Wasser aufbewahrt. Dabei habe ich seit 1985 Aquarien.

0

Plötzlicher Nitrit-Anstieg, ohne erkennbare Fehler des Aquarianers, hat meist mit Verwesung zu tun. Tote Schnecken oder abgestorbener Leich könnte eventuell der Auslöser dafür sein.

Ein weiterer Grund kann ein Filter sein, der zuwenig Sauerstoff erhält.

Sollten die Filterbakterien über zu wenig Sauerstoff (O) verfügen, nehmen sie sich den einfach aus dem Nitrat (NO3) und wandeln in somit in Nitrit (NO2) um.

Somit kann ein unbelüfteter Filter zur Nitrit-Schleuder werden.

Vielleicht ist Laich in den Filter geraten und dort abgestorben oder zerstört und verteilt worden?

0

Ja ich kenne den Fall war bei mir auch so das hat nichts mit dem schneckenlaich zu tun sondern ist einfach ein Zeichen dafür dass du zu wenig Bakterien im wasser hast du musst dir einfach (wie andere schon geraten haben)eine Lebentkultur Bakterien besorgen das ist nicht allzu teuer und dann müsste es bald auch wieder besser werden!!

Hallo! Hatte das gleiche Problem! Das mit dem Milchigen wasser ist ein ein Zeichen dafür das sich die Bakterien massenhaft vermehrt haben. Das kann verschiedene Gründe haben. Die schon genannte Fäulniss im Bodengrund aber was ich vermute ist das ein Fisch oder eine grosse Apfelschnecke das zeitliche gesegnet hat ohne das dus bemerkt hast. Es würde zumidest auf deine Beschreibung zutreffen. Würde mich interesieren was es nun letztentlich war. Als Aquarianer kann man nie genug darüber reden! Grüsse Ich

von den Apfelschnecken kommt das nicht, tu mal Toxivec rein das bekommst du in einem Zoohandel. Toxivec senkt den Nitrit. Woher das kommt weiß ich aber auch nicht.

Was möchtest Du wissen?