Wo ist der Unterschied bei einem doppelt und einzeln wirkenden Zylinder?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn du bei der pneumatik bist dann heißt das einfach das der doppelwikende zylinder von 2 seiten luft bekommt und der einzelnwikende hat dann nur ne feder

Korrekt heißt es doppeltwirkender oder einfachwirkender Zylinder. Doppeltwirkende Zylinder werden zum aus- und einfahren mit Hydrauliköl (oder bei der Pneumatik mit Druckluft) beaufschlagt und können dadurch sowohl drückend als auch ziehend Kraft aufbringen. Einfachwirkende Zylinder fahren in der Regel (Ausnahme Zugzylinder) über Hydraulikdruck aus und dann über eine Feder oder das Eigengewicht der Kolbenstange oder über eine externe Kraft wieder ein.

Man sollte aber bedenken, dass die Kolbenfläche, auf der Kolbenstangenseite um die Kreisfläche des Stangenquerschnittes kleiner ist und damit die Geschwindigkeiten beim Zurückfahren entsprechend des kleineren Vulumens, bei gleichbleibendem Volumenstrom schneller ist. Das kann bei dicken Kolbenstangen ein erhebliches Problem werden. Es sei denn, wie bei Dampflokomotiven, der Kolben hat auf beiden Seiten eine gleichstarke Stange.

0

Was möchtest Du wissen?