Wirkungsgrad einer Heizplatte größen?

3 Antworten

Hallo, wenn du den Wirkungsgrad experimentell ermitteln möchtest Dann lautet die Formel für die Wärmemenge, die das Wasser aufnimmt wie folgt :

Q = eta * P * t
eta = m * c * (delta)T/(P * t)

Du brauchst einThermometer zum messen der Temperatur und ein Messgerät für die Leistung wenn es die Elektrische ist kannst du ein Multimeter verwenden oder ein Stromverbrauchmesser und natürlich eine Uhr als Zeitmessgerät

P=U*I. Oder W/t

http://www.helferlein-web.privat.t-online.de/formel/energie.htm

spezifische                           |      Wärmekapazität=C (nachschlagbar) 
Masse=m 

Du hast entweder die Nennleistung der Kochplatte gegeben, oder du kannst Spannung und Stromstärke messen und die Leistung daraus berechnen.

Dann brauchst du eine Uhr - die Zeit ist zwar nicht unbedingt eine physikalische Größe, aber hier definieren wir sie mal als solche.

Üblicherweise erwärmt man Wasser. Von dem Wasser musst du die Masse und die Temperatur bestimmen, die das Wasser zu Beginn des Experiments und nach in einer bestimmten Zeit hat.

Als gegeben kannst du weiterhin die spezifische Wärmekapazität von Wasser aus einem Nachschlagewerk annehmen, da dieser Wert nicht ohne Weiteres experimentell zu ermitteln, aber gut bekannt ist.

W_ab und W_zu. Eins davon kannst Du mit den Typenschildangaben berechnen.

Hast du eigentlich vor, Deine kompletten Physikhausaufgaben von anderen erledigen zu lassen?

Woher ich das weiß:Beruf – BBS-Lehrer in Rheinland-Pfalz

Ach nein, eigentlich nicht, aber da ich von diesem Thema nichts wissen tue, bräuchte ich etwas Hilfe

0
@saharshima

Versuch's bei Wikipedia. Auf deine letzten beiden Fragen ist die Antwort dort binnen Sekunden zu finden.

Elektronik-kompendium ist für sowas auch nie verkehrt.

0

Was möchtest Du wissen?