Wir wollen unsere Flitterwochen in Israel verbringen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wegen Terror braucht ihr überhaupt keine Angst zu haben. Grade durch die vielen Sicherheitskontrollen selbst vor Shoppingmalls, Busbahnhöfen etc. fühlt man sich in Israel sicherer als sonstwo - und ja, Anschläge kann es überall geben, da habt ihr recht! Wer sich traut und sich öffnet für das Land, der wird eine wunderschöne Landschaft vorfinden genauso wie überwältigende Gastfreundschaft und intensive Kultur. Besucht auf jeden Fall Jerusalem, wenn ihr den modernen Gegensatz sehen wollt, geht nach Tel Aviv. Rund um den Kinneret (=See Genezareth) gibt es wunderschöne, vor allem religiöse Stätten und das obligatorische Schwimmen im toten Meer ist ein unvergessliches Erlebnis (hierbei könnt ihr gleich noch Massada mitnehmen - die Seilbahn ist vertrauenswürdig). Was ich euch aber sehr empfehlen würde: geht nicht nur als Touristen in das Land, kommt als Gäste. Übernachtet mal in einem Kibbuz, so kommt ihr am leichtesten mit den Menschen in Kontakt. Man wird euch willkommen heißen in Israel, man muss sich nur darauf einlassen. Viel Spaß und eine wunderschöne Zeit wünsche ich euch!

Jerusalem : mit Führung mit einem Bus die bedeutenden Stätten aus Jesu Leben ansehen , oder auch Stätten des Alten Testamentes . In Eilat kann man an der Küste " Coral-Beach" schnorcheln und sieht von ganz nahem bunte Fische in allen Regenbogenfarben . Die Fische haben keine Angst und ein ganzer Schwarm kann unter deinem Bauch vorbei ziehen . So etwas vergisst man nie! Außerdem ist dort ein Observatorium , wo man auf 7 M hinuntersteigt mit einer Treppe und unten kannst du durch große Scheiben das Leben im Meer beobachten . . Das ist sagenhaft !

Hallo Isabell,

lasst Euch nicht bange machen, in Ägypten ist das Risiko als Tourist zu sterben 4 bis 7 mal höher als in Israel, ich habe es ausgerechnet. Das kann man auch demnächst auf meiner Israel Webseite nachlesen.

Ich arbeite an einer professionellen Reiseberatung zu Israel, ist aber noch in der Planungsphase. Deshalb biete ich Euch an, nehmt Kontakt mit mir auf und ich berate Euch kostenlos, da ich das auch gleichzeitig zum Üben nutze. (-:

Wenn ihr Interesse daran habt, meldet Euch: info@geheimes-israel.de (so heißt auch die noch offline Webseite) Ich werde euch an Orte führen, die kennen selbst nur wenige Israelis und richte mich ganz nach euren Wünschen. Freu mich, wenn ich euch helfen kann.

Israel bietet viel Kultur und Geschichte (Massada, Caesarea etc.), aber auch Erholung (Totes Meer, Mittelmeer). Eilat, am Roten Meer gelegen, ist ein Paradies für Taucher. Tel Aviv ist für sein Nachtleben bekannt. Jerusalem eignet sich zum Eintauchen in die jüdische Kultur. Israel ist ein Land mit vielen Facetten. Es kommt darauf an, was man erleben möchte. Dann kann man gezielt Tipps für eine Israelreise geben.

Zutreffende Antwort. DH! Ergänzung: Man kann auch Kibbutz-Urlaub machen, tolle Verpflegung, interessantes Leben, prima Leute die Kibbutzniks. Oder eine Gesundheitskur am Tiberias-See. Rundfahrten durch die rote Mondlandschaft der Negev-Wüste...

0
@SetzKuss

Super Antwort steht oben,ist nichts mehr hinzuzufügen und übrigens,die Palis jagen kaum Urlauber un die Luft,von denen ist ja was zu holen,sie beschränken sich schon auf die Israelis.

0

Ich war in Israel, aber das war zu einer Zeit, wo man nicht an jeder Ecke mit einem Anschlag rechnen musste.

Momentan würde ich dieses Land meiden wie der Teufel das Weihwasser. Wer sich in Gefahr begibt......

...dann lass gieß das Weihwasser weg ;-)))) ........... nee, im Ernst: es besteht absolut kein Grund, Israel zu meiden!!! Die "Gefahr" in anderen Ländern ist wesentlich höher ....

0

Ich lebe dort und es gibt hier viele die auch eine Verbindung zu Israel haben. Also wenn Du Deine Hobbys etc.. beschreibst, wurden ich und andere bestimmt was finden.

also es ist sehr schön und interessant und vom "terror" kriegt man auch nichts mit (herbstferien)

Was möchtest Du wissen?