Wir wollen heiraten! Er in Arbeit und ich Arge (Hartz4)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sobald du geheirat hast, gibst du der Arge deine Heiratsurkunde und die Lohnabrechnungen deines Mannes der letzten drei Monate. Dann werden deine Leistungen neu berechnet.

da ihr sicherlich auch jetzt schon zusammen lebt und bei der arge als lebensgemeinschaft / bedarfsgemeinschaft gewertet werdet wird ja auch jetzt schon sein einkommen angerechnet. es ändert sich durch die hochzeit also nix. du musst nur zeitnahe die namensänderung mitteilen

wir leben schon sehr lange als bg zusammen, ist auch alles gut mit dem Geld. ich kriege meine rente und mein "mann" hartz 4. aber, meine frage ist auch, wenn wir heiraten, wird dann wieder alles neu berechnet? wie gesagt, ich bekomme nur rente.

das sagste der Arge wenn Du verheiratet bist. Die Verlangen da eh einen Nachweis zur Namensänderung. Und wenn Dein Mann zu gut verdient, dann wird das auf Dein Geld angerechnet. Dann kannst passieren zu vekommst gar kein ALG II mehr.

Auch wenn das Thema schon sehr alt ist, mag ich was dazu schreiben.

Auch ich habe damals ALG2 bekommen. Habe dann irgendwann meinen Freund kennen gelernt. Er selber hat gearbeitet. Als wir dann zusammen gezogen sind, bin ich sofort zum Amt gelaufen um die Änderung mitzuteilen. Die hat alles aufgeschrieben und gemeint, das im 1 Jahr!!!! eines zusammenlebens nichts angerechnet wird. Nach 1 Jahr haben wir dann einen Antrag bekommen wo wir dann als BG berechnet werden sollten.

Daliah hat keinen betrug begangen. Vllt solltet ihr mal zum Amt laufen und nachfragen. Denn bei uns war es genau gleich. Es nennt sich, wie sie schon mehrfach erwähnte, Probejahr.

Wenn ihr dann aber heiratet und dein Mann soviel Geld verdient, dann werdet ihr nichts bekommen. Wohngeld könntet ihr versuchen oder wenn ihr ein Kind hab, Kinderzuschlag aber mehr geht wohl nicht.

Was möchtest Du wissen?