Winkel- und Bahngeschwindigkeit

4 Antworten

die Winkelgeschwindigkeit ist die Ableitung vom Radius in Abhängigkeit von der Zeit.. eigentlich müsste noch eine Bahngleichung gegeben sein

hab nur das was da steht bekommen ... :(

0

f brauchst du garnicht. Wenn die Winkelgeschwindigkeit bekannt ist, kannst du mit v = w * r berechnen, wie schnell sich die Gondel um die Achse dreht.

EDIT: Seh grad, dass die Winkelgeschwindigkeit berechnet werden soll..Da fehlt mir irgendwie noch eine Angabe..Oder sollst du das Ergebnis in Abhängigkeit angeben?

deshalb bin ich so verwirrt weil da irgendwie nur 2 angaben sind und ich bis auf radius und weg wo pro umdrehung zurück gelegt wird nichts berechnen kann D:

und danke für die schnelle antwort :)

0
@Never4Ever

Ich denke, die Aufgabe bedarf ein wenig mehr "Denksport".

Du hast die Auslenkung bezüglich 0° (Senkrecht nach unten). Dann stellst du den Zusammenhang zwischen Fliehkraft und Schwerkraft her, und kannst so auf w schließen.

0

Hast du dir, die Beschleunigungen aufgezeichnet?

Es wirken die Erdbeschleunigung g und die Zentripetalbeschleunigung w^2*r auf den Körper. Das Verhältnis der beiden Beschleunigungen bestimmt den Winkel. Dies sollte mit Hilfe einer Zeichnung ersichtlich werden. Der Winkel ist ja gegeben, du kannst also die Winkelgeschwindigkeit w berechnen.

Die Bahngeschwindigkeit erhälst du dann mit v = w*r.

Hilft dir das weiter?

Physik Kreisbewegung GFS?

Hi, also ich soll (wie schon in der Frage) eine GFS über die Kreisbewegung halten, am Beispiel des Kettenkarussells und der Looping + die Energiebetrachtung. Nun da meine Präsentation wohl ein Einstieg in das Thema für die Klasse werden wird frage ich mich gerade wie ausführlich und welche Rechnungen ich in der Dokumentation ausführen soll.

Meine bisherigen Formeln/ Rechnungen: - Umlaufzeit - Frequenz - Bahngeschwindigkeit - Winkelgeschwindigkeit - Zentripetalkraft/ -beschleunigung

Damit hätte ich (glaube ich) alle Formeln zu diesem Thema aufgelistet allerdings habe ich keine Ahnung wie ich das mit dem Kettenkarussell/ Looping/ Energie schreiben bzw. deutlich machen soll und hierbei auch noch die Vektoren zeigen soll.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

...zur Frage

Ich habe die Ableitung f'(t)=-6*sin(2t+pi/3). Wenn ich die Ableitung gleich 0 setze und nach t auflöse bekomme ich pi/6 raus, stimmt das?

...zur Frage

Physikaufgabe Kettenkarussell Zentripetalkraft?

Die 3m langen Ketten eines Kettenkarussells sind um 30 Grad aus der Vertikalen ausgelenkt.

Die Aufhängepunkte der Ketten befinden sich auf einem Kreis von 6m Durchmesser.

a) Berechnen Sie die Zentripetalbeschschleunigung.

b) Wie viele Runden dreht das Karussell während einer Fahrt von 2 Minuten Dauer?

c) Um welchen Faktor ändert sich die Belastung der Ketten bei der Fahrt gegenüber dem Ruhezustand?

d) Begründen Sie, dass die Ketten mit leeren Sitzen um den gleichen Winkel ausgelenkt werden wie diejenigen mit vollen Sitzen.

Brauche dringend Hilfe und schon mal danke im Voraus💕

...zur Frage

Physik Winkelgeschwidigkeit berechnen

Hallo, Wir haben in der Schule gelernt, dass man die Winkelgeschwindigkeit berechnet, in dem man den vom radius überstrichenen Winkel durch die dabei vergangene Zeit teilt.

. Meine Frage ist, wie ich das schreibe. Also, wenn sich der Zeiger einer Uhr 180 grad dreht und dabei 1800 sekunden braucht, heißt das 180/1800=0,1?

Ist das die Lösung? 0,1 oder was soll ich hinschreiben, wenn es keine Einheiten gibt.

Die andere Frage wäre: w´Wir haben zu dem noch eine Formel bekommen, die lautet

v=s/t= r(dreieck) / (dreieck)t = rw

Was soll das heißen? Muss ich das Ganze noch mit dem radius multiplizieren?

Bitte helft mir, wie berechne ich die WInkelgeschwindigkeit?

...zur Frage

Boot auf Mosel, Matheaufgabe lösen?

Hallo. Ich sitze jetzt schon seit Tagen an einer Aufgabe, die wir als Hausaufgabe aufbekommen haben und nächste Woche vorstellen sollen. Nun ist allerdings das Problem, dass ich diese Woche krank war und keine Ahnung habe, was wir gemacht haben. Die Vorstellung soll aber in den Unterrichtsbeitrat miteinfließen... kann mir vielleicht irgendjemand erklären, was genau ich machen muss? Meine Freundin meinte nur, der Lehrer hätte gesagt es wäre sinnvoll erst einmal den Definitonsbereich für Vb zu bestimmen und die Grenzwerte an den Rändern des Definitionsbereiches zu bestimmen. Leider hilft mir diese Aussage gar nicht weiter, sondern verwirrt mich nur noch mehr. Kann mir vielleicht irgendjemand hier helfen und bestenfalls vielleicht auch erklären, wie er auf die Lösungen kommt?

Hier die Aufgabe: 

Fährt ein Boot auf der Mosel mit Eigengeschwindigkeit Vb zunächst flussaufwärts gegen die Strömung mit der Geschwindigkeit Vs und danach flussabwärts dieselbe Strecke wieder zurück, so gilt für seine Durchschnittsgeschwindigket Vd:

Vd(Vb)= (Vb^2 - Vs^2)/2Vb

Analysieren Sie die Durchschnittsgeschwindigkeit. Gehen Sie dabei von einer Strömungsgeschwindigkeit von Vs= 2 m/s

 aus. Beurteilen Sie, ob das Boot eine kleine Rundfahrt von der Anlegestelle Trier-Zurlauben zu Trier-Pfalzel wirklich eine Stunde dauert oder länger/kürzer ist. (Der Weg ist meines bisherigen Wissens nach 10km)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?