Berechnung der Winkel-und Bahngeschwindigkeit für die Erdrotation

4 Antworten

Die Bahngeschw. am Äquator ist v₀ = 2 π R / T = 40 000 km / 24 h =

(5000 / 3) : 3,6 m/s.  

Die Bahngeschw. an einem Ort der Breite ß ist v = 2 π r / T

mit r = R cosß = Abstand zur Erdachse, also v = v₀ cos ß.

Auf der Breite ß ist die Komponente von ωₑ senkrecht zur

Erdoberfläche ωᵦ = ω₀ sin ß. Am Äquator mit ß = 0° also Null;

ein Foucault Pendel würde sich dort nicht drehen. 

Am Pol mit ß = 90° ist ω = ω₀ , also maximal.


TimXD1999XD 
Fragesteller
 20.03.2015, 20:55

Danke hab's hinbekommen.

0

Also die Winkelgeschwindigkeit habe ich jetzt berechnet mit w=2pi : r

Habe als Ergebnis nun 0,26 1/s als Winkelgeschwindigkeit 

Jetzt verstehe ich aber nicht wie ich für die drei verschiedenen Orte der Erde die Bahngeschwindigkeit berechnen soll. Die Formel ist ja v=w mal r

Aber was ist denn jetzt der Radius der drei verschiedenen Orte?


TimXD1999XD 
Fragesteller
 20.03.2015, 20:09

w=2pi : T meine ich natürlich 

0

Winkelgeschwindigkeit: Wieviel Winkelgrad dreht sich die Erde pro Zeit (Tipp: die Erde braucht 24h für eine Drehung). Bahngeschwindigkeit: Wie weit bewegt sich ein Punkt auf der Erde in einer bestimmten Zeit (Tipp:Er bewegt sich einen Erdumfang an einem Tag)

wenn du weißt, wie lange es dauert, bis sich die erde einmal um ihre achse dreht, hast du schon mal den zeitfaktor. dann brauchst du noch den erdumfang am äquator, der sich richtung nordpol bis auf 0 reduziert. damit kann man doch rechnen, oder?