wie sagt man das hier genau?!.?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ausschlaggebend ist, ob das Verb eine transitive oder intransitive Valenz hat.

Das Prädikat (also das Verb) ist ja in diesem NebenSatz "beistehen".

Zur Seite stehen (Valenz: beistehen) ist ein transitives Verb und hat somit das Hilfsverb "haben"

Als ist richtig: ... zur Seite gestanden hat (plural haben).

Und weil es ja vergangen ist, sowieso "hat". "Ist" wäre ja "Gegenwart"

Ich würde sagen " hat ", weil das war ja in der Vergangenheit und ist damit abgeschlossen.

Schön. Du bist sehr offen; das ist die Steigerungsform von "nicht ganz dicht".

0
@westheim

Nee, genauso haben wir das gerade in der Schule gemacht in Deutsch mein Lieber. Bin auf nem Gymnasium und bei Fallunterscheidung ( Irealis, Realis ,.. ) stellt man das genauso fest . Du bist ziemlich uncool ;)

0

Ich möchte Dir ganz was anderes empfehlen, ungefähr so: ICH MÖCHTE MICH BEI ALLEN BEDANKEN; DIE MIR MIT RAT UND TAT ZUR SEITE GESTANDEN SIND: GANZ BESONDERS BEDANKE ICH MICH BEI::: UND ::: Das wäre doch was, oder ? Grüsse aus Stuttgart, Achim .-

sie redet hier von einer einzelperson, und wenn dann hieße es** gestanden haben**

sind ist genauso falsch wie** ist**

0

Nee ich muss es so schreiben. Aber danke trotzdem =)

0