wieviele chemotherapien darf ein mensch machen?

3 Antworten

es gilt die faustregel, dass die wirksamste chemotherapie die erste ist...eine chemotherapie verläuft über wochen. entweder alle drei oder alle vier wochen ein "zyklus". insgesammt können es 6 oder mehr zyklen sein je nach zusammenstellung der "zytostatika". wwenn das nicht gehholfen hat, ist fast jede weitere chemo leider nur eine verzweiflungstat . in der regel geht eine chemo mit bestrahlung ineinander. und letztendlich bestimmt der kranke selbst wieviele er will.....die hoffnung stirbt zuletzt..traurig aber wahr

6

also der arzt meinte von meiner mama das sie ca. 8 chemos bekommen müsste...heißt das also das sie es nur mit viel glück überleben kann ?

0

Das ist jetzt zwar keine richtige antwort,aber vielleicht hilft es dire ja weiter. Ich hatte erst 6 a 3 tage und dann nach einer Operation nochmal 8 a 4 tage. Also ein Körper kann schon viel aushalten,es kommt jedoch immer auf das Immunsystem an,welches sehr geschwächt wird.Nebenwirkungen treten dabei fast immer auf,es kommt aber auch darauf an welche Nebenwirkungen von Übelkeit bis Organversagen.Also von kleiner Nebenwirkung die nicht schlimm ist bis zu einer Lebensbedrohlichen.Es gibt kein "Limit" an Chemo's. Ich wünsche deiner Mutter nicht viele Nebenwirkungen und einen "guten" Krankheitsverlauf,wenn man von gut sprechen kann

Was möchtest Du wissen?