Wieviel Prozent der Graffiti Sprayer werden erwischt und was sind die größten Fehler beim erwischt werden (rhetorische frage ohne persönlichen Bezug)?

5 Antworten

Alle werden mal erwischt, aber die, welche schlauer sind und sich herausreden können, sind dabei meist im Vorteil, ausserdem ist es gut, nicht alleine zu sprühen, sondern immer jemand dabei zu haben, der aufpasst etc.


Fehler beim erwischt werden (hat mir mal jemand gesagt) ist es, zu schnell etwas zu zugeben, ein Bekannter von mir  (der früher mal Sprayer war) hat mir erzählt, das selbst wenn die Polizei Sprühdosen findet, man nichts zugeben sollte ( etwa das dies die "Eigenen" wären, ) da die Beamten immer konkrtete Beweise benötigen, und nur fragen, um ein Geständnis  heraus zu pressen, etc,

Im Endeffekt das gleiche Spiel wie bei "richtigen Verbrechen", nur nichts zugeben, (sagen übrigens auch die Anwälte, .) naja

aber ein bekannter deutscher Sprayer, der letztes Jahr verstorben ist (mit 64), sass dafür etwa 6 Jahre im Gefängnis, (nicht am Stück, aber immerhin)

usf.


Du willst es wahrscheinlich nicht hören, dass es illegal ist ;). Aber aus rein pädagogischer Sicht muss ich dies dir mitteilen.

Zu deiner Frage: man wird nur erwischt wenn jemand die Polizei ruft, du also an ner Hauswand oder so sprayst. Gehe an verlassene Orte, da störts keinen.

Lass dich nicht erwischen!

Wenn illegal : Kommt drauf an ob man einen train oder ne wall macht.

Die Polizei achtet natürlich vermehrt auf Züge deswegen ist bei Zügen die Gefahr höher. Viele werden erwischt, weil sie betrunken sind. Wenn man nen aufpasser hat ist es immer besser solang man sich auf ihn verlassen kann.

Was möchtest Du wissen?