Wieso sind auf Bierflaschen nur 8 cent Pfand?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das weiß wohl niemand so genau. Vielleicht hat mal irgendeine Brauerei damit angefangen und es hat sich dann so eingebürgert. Sicher ist nur, daß das Mehrwegpfand und dessen Höhe nicht gesetzlich geregelt ist. Theoretisch könnte jeder Getränkehersteller auf Mehrweg eigene Preise machen.

Sinn macht Pfand generell nur bei Mehrweg, da diese Packungen zur Widerbefüllung benötigt werden. Daß das Einwegpfand keinen Sinn und Nutzen hat, hat sich ja schon kurz nach der Einführung erwiesen. Heute wird mehr Einweg verkauft als vor dem Pfand (zumindest PET, das schlimmste Meterial von allen).

Glückwunsch Herr Trittin. Würde jeder normale Mensch in seinem Job so einen Mist bauen, könnte er sich sofort beim Job-Center melden. Aber die deutschen Politiker haben ja einen Freibrief jeden Unsinn - und sei er noch so schwachsinnig und kostspielig - durchzuboxen.

Zu DM-Zeiten waren auf kleinen Mehrwegflaschen (Bier) 15 Pf und auf großen Mehrwegflaschen (Cola, Limo, Wasser etc.) 30 Pf Pfand. Durch die EURO-Umstellung hätte sich für die kleinen Flaschen ein krummer Wert ergeben (ca. 7,5 ct), so dass seitdem 8 ct Pfand erhoben werden.

Diese Frage stellt sich bestimmt jeder, der in einem Getränkemarkt arbeitet ;-) Du weißt ja, einfach wäre noch komplizierter :-)

Was möchtest Du wissen?