Wieso sehen viele 1.58 m als klein an?

5 Antworten

Ich bin "nur" 1.62 groß und merke oft, dass ein paar cm mehr was schönes wären.. In der Küche steht immer ein Stuhl damit ich oben an den Schrank komme^^ Da mein Freund aber 1.95 groß ist gleicht sich das wieder aus, dann muss er mir eben beim Einkaufen oder Kochen helfen :D Ich würd schon sagen, dass es klein ist ;)

Ist so ein riesiger Größenunterschied nicht manchmal anstrengend? ^^

0

Ich bin 1,62 m und habe immer gesagt: Ich bin mir meiner Größe voll bewusst und wollte gar nicht größer sein.

Aber jetzt bin ich älter und kann mich nicht mehr so gut strecken. Ich brauch überall einen Tritt (Küchenschränke / Fenster putzen usw.). Da denke ich jetzt, dass ich klein bin und ein paar Zentimeter größer besser wäre.

Du siehst, das Empfinden über eine Größe ist relativ. Dazu kommt noch, dass die meisten Menschen heutzutage größer werden. Aber wenn dich einer ärgert, kannst u immer sagen: Ich muss mich nicht so tief bücken wie du / die Luft hier unten ist nicht so dünn .......

Ich bin 1,90 und würde sagen das 1,58 im Vergleich dann halt klein ist ^^

Weil Menschen nunmal dumm sind, und gerne vergleichen und bewerten. Größer, stärker, hübscher, schlauer.... all das stufen die meisten Leuten irgendwie, als 'besser' ein. Als wenn das Leben ein Wettbewerb wäre und dort irgendwo ein Gewinn wartet am Ende.

Wie ist es denn bei Dir? Wäre ein Mann mit 1,58m oder 1,60m oder 1,65m zu "klein" für Dich?

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus das Du eine Frau bist. ;)

dann freu dich, alles in Ordnung.

es gibt Frauen die sind kleiner - warum nach dem Äußeren gehen, innere Werte zählen weitaus mehr

Was möchtest Du wissen?