Wieso pfeifen bomben beim Abwurf

4 Antworten

Pfeiffen kommt von der schnell den Körper umströmenden Luft. Man hat auch allerdings manchmal extra Vorrichtungen angebaut, damit die Bombe noch mehr pfeift zur Einschüchterung. Das hatten schon übrigens die Vorfahren gemacht bei Pfeilen mit dem gleichen Ziel. Man hat Tonpfeifen an der Spitze des Pfeils befestigt. So ein einzelner pfeifender Pfeil mag nicht besonders einschüchternd gewesen sein. Eine ganze Salve aber durchaus. Mit den Propellermaschinen sind es 2 verschieden Sachen. Das Geräusch an sich kommt genauso wie bei der Bombe von der Luftstömung, die verwirbelt wird und in der Luft Schallwellen entstehen lässt. Da die Propellermaschine auch noch einen Propeller hat, der sich schnell dreht gibt es nochmal extra ein charakteristisches Geräusch, aber im Grunde "pfeift" alles was runterfällt. Die Lautstärke ist halt von der Geschwindigkeit und Form des Objekts abhängig. Heller wird der Ton wg. dem Doppler-Effekt, da die Schallwellen von einem sich näherenden Objekt kommend "gestaucht" werden, also eine höhere Frequenz kriegen(=hellerer Ton). Beim sich entfernenden Objekt ist es umgekehrt. Das gilt übrigen für alle Wellen und wird auch im Radar verwendet um die Flugrichtung und Geschwindigkeit des Objekts festzustellen.

Hallo, das Pfeifen kommt von dem Leitwerk am Heck der Bombe! Das Leitwerk sollte die Bombe im Flug stabilisieren, damit die Bombe sich nicht überschlug, oder ins Trudeln kam. Dass bei den Bomben immer ein Zünder am Kopf der Bombe war und die Masse der Bomben mit Aufschlagzünder versehen waren, mussten die Bomben auch mit dem Kopf voran auf dem Boden aufschlagen, sonst haben sie nicht gezündet

Das Pfeifen kommt vom Luftwiderstand beim Anflug der Raketen/Granaten/Flugzeuge. Bei den Stukas wurden extra Elemente verbaut, die das verstärken, weil es bei den Menschen auf dem Boden Angst ausgelöst hat.

O.O die armen

0

Ah, genau das meinte ich... (Das mit den Stukas) Aber du warst schneller...

0
@Raketenfritze

Man hat den Sturzkampfbombern auch gewöhnliche Sirenen verpasst dafür.

0

@Quickfinder Nich ganz richtig. Es ligt wohl kaum am Widerstand, sondern an der Entstehung der Schallwellen durch Luftströmungen bzw. Verwirbelungen.

0

Was möchtest Du wissen?