Wieso ist vielen Personen die Aufmerksamkeit so wichtig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Großen und Ganzen ist Deine Beobachtung richtig, auch wenn es durchaus Ausnahmen gibt. Es gibt auch Schüchterne, die sich lieber verkriechen, und Eremiten, die sich aus der Welt zurückziehen. Aber vielleicht such sie ja die Aufmerksamkeit Gottes.

Für manche Menschen gibt es objektive Gründe, Aufmerksamkeit zu suchen. Ein  Professor braucht von Berufs wegen die Aufmerksamkeit der Studenten und die der wissenschaftlichen Community. Aber warum suche ich gerade jetzt die dieser Community ?

Kleine Kinder brauchen die ständige Aufmerksamkeitr Erwachsener, weil sie allein nicht Lebensfähig sind. Manche Menschen wachsen nie über diesen Reifestand hinaus, das ist dann krankhaft. Aber auch Erwachsene sind Wesen, die in der Gemeinschaft leben wollen.

Auch Schimpansen leben in Gruppen. Der Gruppenzusammenhalt ginge im Urwald leicht verloren, wenn nicht alle immer wieder die Aufmerksamkeit der anderen Gruppenmitglieder erheischen würden. So gesehen ist das wohl das Erbe unserer Vorfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufmerksamkeit ist eine Form der Anerkennung gegenüber einer Person und damit ein entscheidender Bestandteil von Wertschätzung.
Wertschätzung wiederum ist eine besonders wichtige emotionale Dimension, die vor allem mit Erziehung nach Tausch/Tausch in Verbindung gebracht wird.
Diese Dimension steht eigentlich so gut wie immer in irgendeiner Verbindung mit der Entwicklung eines Menschen. Ganz grob formuliert fördert Aufmerksamkeit also die Entwicklung.

Warum wir diese so genießen und ob wir daher mit jedem Menschen gut zurecht kommen, der Interesse an uns zeigt, find ich eine wahnsinnig gute Frage! Ich denke, da Wertschätzung auch großen Anteil an einer gesunden emotionalen Beziehung hat, ist die Aufmerksamkeit auch für die Beziehung zwischen zwei Menschen sehr förderlich.
Ob dies jetzt ein Patentrezept ist, weiß ich nicht, schaden wird's aber nicht und bringt garantiert eine gewisse Sympathie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Convivum
15.04.2016, 21:33

Vielen Dank für deine Antwort! 

1

Hallo Convivum,

neben der von Dir angesprochenen Aufmerksamkeit, die übrigens schüchterne und manche psychische kranke Menschen gar nicht mögen, geht es vorrangig um Anerkennung. Und das hat viel mit dem Gefühl von Sicherheit zu tun.

Psychisch ist die Menschheit noch auf dem Niveau eines z. B. Neandertalers. Das bedeutet, wer in seiner Gemeinschaft anerkannt war/ist, bekommt Nahrung u. Schutz. Also überlebenswichtige Dinge. Das hat sich über die Zeit eingeprägt.

Es gibt allerdings auch ein krankhaftes Streben nach Aufmerksamkeit und Anerkennung, wie es beispielsweise bei narzisstischen Menschen typisch ist. Sie sind im Grunde abhängig von der Meinung ihrer Umwelt und verhalten sich, ich sage es mal salopp, wie 'Zäpfchen' ;-)

Wer sich mit jedem/r verstehen will, muss sich schon sehr 'verbiegen', läuft Gefahr, sich selbst irgendwann zu verlieren und macht sich auf Dauer wie ein 'Fähnchen im Winde' sogar unbeliebt. ("Everybody's Darling is everybody's Idiot.")

Grundsätzlich sollte man sich selbst und anderen gegenüber achtsam sein, aber es ist m. E. wichtiger, es sich mit einem gesunden Egoismus selbst recht zu machen, als es stets nur anderen recht machen zu wollen. Wer ein zufriedenes Leben führt, findet auch in sich selbst Ruhe, Sicherheit und Anerkennung.

LG

Buddhishi


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Convivum
15.04.2016, 21:39

Du hast echt sehr schöne und plausible Worte gefunden! Danke für deine tolle Antwort.

0

Ich glaube das wir alle Aufmerksamkeit von Natur aus wie liebe oder so, je unterschiedlich brauchen,und wenn einem z.b. daheim keine Aufmerksamkeit geschenkt wird sucht er die sich dann halt in der Öffentlichkeit. Bei manchen ist das so ausgpbrägt das es schon eine Krankheit mit einen speziellen namen hat im deutschen sowas wie ein Aufmerksamkeitdefizit 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Convivum
15.04.2016, 21:32

Danke!

Ich denke aber nicht, dass eine Person, die nicht so viel Zuneigung von elterlicher Seite bekommt, zwangsläufig mehr Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit benötigt. Das wird wieder bei jeder Person unterschiedlich sein. Was meinst du dazu?

0

Das eigene Selbstwertgefühl zu steigern, darum setzt man sich der Bewunderung anderer dermaßen aus. Man will damit andere Defizite kompensieren, die tief im inneren verwurzelt sind.

Je mehr "Likes" man in sozialen Netzwerken bekommt, umso mehr fühlt man sich wertgeschätzt. Vllt. ist das in anderen Lebensbereichen wie beispielsweise im Beruf nicht der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Convivum
15.04.2016, 21:29

Danke für die Antwort!

Meinst du dann auch, dass Menschen, die innerlich mehr Defizite besitzen, folglich auch mehr Aufmerksamkeit benötigen?

0

Ich habe eben darüber im Buch "Freunde gewinnen" gelesen. Das ist neben dem Sexualtrieb, die stärkste Motivation des menschlichen Daseins. Auch als Streben nach Erfolg und Prestige bekannt. Bei Frauen drückt es sich in einem streben nach einem gesunden sozialen Gefüge aus und bei Männern mit Anerkennung im Job oder sportlichen Leistungen. Es ist der Antrieb, der uns von den Tieren unterscheidet, es ist auch der Antrieb, der dafür sorgt, dass wir uns ständig weiter entwickeln.

Im Gegensatz zum Sexualtrieb, ist es aber ein niemals stillender Hunger. Egal wie weit wir sind, wir wollen immer mehr.Ich denke das ist ein ganz natürlich Teil unseres Überlebensprozesses.

Stell dir vor es wäre allen egal was man von ihnen hält. Keine Frau könnte dann eine Familie zusammenhalten und kein Mann würde sich die Mühe machen etwas aus sich zu machen. Dann hätte es niemals eine Zivilisation gegeben und keine Weiterentwicklung. Es ist also ein intelligentes Program designed by god.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Convivum
15.04.2016, 21:23

Vielen Dank für deine sehr gute Antwort!

0

Sorry habe keine Antwort, aber ich finde die Frage klasse! :o

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Convivum
15.04.2016, 21:27

:D Danke

Ich Versuch immer, das menschliche handeln ein wenig nachvollziehen zu können. Und daraus folgerten meine Überlegungen, weshalb ich die Frage hier stellte. :)

1

Was möchtest Du wissen?