Wieso ist es nicht in Ordnung wenn ich mit Anzug in die Schule gehe? Overdressed?

12 Antworten

Ich finde das sehr lobenswert, daß Du in der Schule einen Anzug tragen möchtest. Das ist sehr schick und macht Dich erwachsener. Leider wird heutzutage ja kaum noch auf angemessene Kleidung geachtet.

Allerdings besteht ein Anzug immer aus einem Sakko und der dazu passenden Hose aus gleichem Stoff. Wenn Du eine Jeans zum Sakko trägst, ist es kein Anzug mehr (kann aber auch adrett aussehen). Wichtig ist, daß Du ein schickes Oberhemd dazu trägst, eine Krawatte muss nicht unbedingt sein.

Wenn du noch Fragen hast, einfach melden.

Du solltest natürlich tragen was dir gefällt,aber deine Mutter hat vielleicht auch etwas Angst dass du gehänselst wirst,eben weil du was besonderes trägst was viele überhaupt nicht gerne tragen.. Und es wäre wirklich etwas overdressed,aber man sollte sich niemals seinen Style verbieten lassen

Grundsätzlich ist es egal wie du dich kleidest, solange es nicht gegen Sitten oder die Schulordnung verstößt - ein Anzug mag zwar etwas übertrieben sein, aber wenn du der Meinung bist, dass du dich so kleiden möchtest, ist das okay.

Ich liebe es auch Anzüge zu tragen, käme aber nie auf die Idee auch in der Schule einen an zu ziehen. Warum? Weil man overdressed genau so falsch ankommt wie wenn man underdressed ist. Zu uns kam letzten unser neuer Azubi welcher im September eine Ausbildung zum Industriemechaniker anfängt in einem Nadelstreifenanzug mit Lackschuhen der ist jetzt schon das Gespött in der Firma und hat noch nicht mal einen Tag gearbeitet. Abgesehen davon sind 16 Jährige in Anzügen nicht authentisch, weil eigentlich jeder weiß das ein 16 Jähriger kaum einen Anlass hat einen zu tragen sondern dies nur aus Gründen der Selbstdarstellung tut. Ich weiß jetzt zwar nicht wie alt du bist, aber solange du Schüler bist, gibt es auch kaum adäquate Anlässe einen Anzug zu tragen.

Natürlich ist es wegen der Selbstdarstellung, wegen was sonst?

0
@herrnikolatesla

Es geht aber auch darum in wie Fern welche Art der Selbstdarstellung angebracht ist und wenn man als Schüler einen Anzug trägt, dann ist das meistens eine eher ungeschickte Art der Selbstdarstellung, da sie nicht wirklich angebracht ist.

Du könntest aber einen Kompromiss eingehen und ein "sportlich" geschnittenes Jacket über einem T- Shirt tragen, das macht meiner Meinung nach auch was her, kommt aber viel ungezwungener rüber.

0
@Thridtune

Wieso nicht? Und selbst wenn fügt sich das trotzdem vollkommen harmonisch in meine sonstige Persönlichkeit ein.

Ich denke es fehlt den meisten einfach der Mut sich so etwas zu wagen. Ich verstehe schon das es wirklich Overdressed ist, aber sich Schick anzuziehen ist beim Besten Willen nichts schlimmes.

Die Reaktionen die kommen werden würden nur meine Individualität beweisen, das ich nicht mit dem Strom mit schwimme und das ich kein Opfer von Gruppenzwang bin!

0
@Thridtune

PS: Das ist doch nicht gezwungen, ich fühle mich wohl in einem Anzug. Es fühlt sich wie eine zweite Haut an

Wo wir gerade bei gezwungen sind... ist es eigentlich nicht so, dass ICH dann mich ungezwungen kleide und all die anderen nicht? Ist beim kleiden wirklich gar kein Gruppenzwang oder hat niemand den Mut sich Schick zu kleiden?

Overdressed- Ja. Aber dennoch kein Grund sich für seinen Geschmack zu schämen ;-)

0
@herrnikolatesla

In dem Kommentar auf meine Antwort schreibst du noch das es natürlich um Selbstdarstellung geht und in diesem behauptest du jetzt, dass dir die Reaktionen deines Umfelds egal sind, bzw. du in der Kontroverse der Reaktionen deinen persönliche Bestätigung findest. Worum geht es dir nun, willst du einfach nur einen Anzug tragen oder ein Mimenspiel abziehen?

0
@herrnikolatesla

Ein Anzug hat aber nicht zwangsläufig etwas mit Stilsicherheit zu tun. Er ist viel mehr eine Uniform für formelle Anlässe und den Beruf und die Schule ist eben kein formeller Anlass und auch kein Job. Das ist übertrieben gesagt so, als kämst du mit einer Bundeswehr Uniform zur Schule das ist auch Berufskleidung für Leute die eine solche tragen müssen.

0
@Thridtune

Dann würde ich selbst mit einer Bundeswehr Uniform in die Schule kommen, ich will einfach nicht mehr mit diesem verdorbenen Strom mit schwimmen.

Und warum hat das bitte schön nichts mit Stilsicherheit zu tun? Ein Anzug ist keine Uniform. Es gibt Schuluniformen, Bundeswehr Uniformen, Berufs Uniformen (bsp. McDonalds, Lidl etc.) aber doch kein Anzug Uniform

0
@Thridtune

Es geht mir um Selbstdarstellung, ja und ich hätte genauer schreiben sollen: Die Reaktionen ist mir von gewissen Leuten egal, nicht von allen, sonst wäre ja alles umsonst.

Was denkst wie viele neidisch sein werden weil sie immer noch Opfer von Gruppenzwang sind und einen sehen der gegen den Strom schwimmt? Dann werden mir eben diese Reaktionen egal sein weil sie so oder so versuchen werden mich zu unterdrücken aber solche Menschen sind für mich sowieso nicht mehr Wert als eine Bakterie

0
@herrnikolatesla

Doch auch der Anzug ist eine Uniform weil er für Uniformität unter Leuten einer Gewissen Berufsgruppe sorgt. Auch ein Anzug ist eine Art "Gleichmacher" klar gibt es da teure und günstige Modelle und weitere Details welche für mehr Individualität sorgen als eine McDonalds Uniform es tut, aber im großen und ganzen verfolgt er das Ziel als das wahrgenommen zu werden was man ist.

0
@Thridtune

Das ist jetzt auf das bezogen was du mir persönlich geschrieben hast.

Du kannst nicht einfach durch die Welt gehen und sagen ich schei.. auf alles was die anderen sagen. Denn wenn man Pech hat fällt die Reflektion deines Umfeldes auf dein Auftreten so aus das du sie nicht einfach weg ignorieren kannst und das sage ich selbst als jemand der sehr oft Leuten vor den Kopf stößt und seine Missbilligung offen zur Schau stellt. Mit so einem Verhalten holt man sich über kurz oder lang Probleme ins Boot, klar ist das die Schuld deines Umfeldes, aber das ändert dann auch nichts an der Tatsache dass du der Leidtragende sein wirst.

0
@Thridtune
aber im großen und ganzen verfolgt er das Ziel als das wahrgenommen zu werden was man ist.

Eben, ein Individuum das nicht mit dem Strom mit schwimmt. einzigartig


Man wirkt dadurch einfach seriöser... und ja ich kann dich verstehen... den Teil mit der Schule hast du wirklich recht! Aber nichts und niemand kann mich aufhalten :-)))

0
@Thridtune

Natürlich kann man das. Das beansprucht einfach nur Mut den viele nicht haben. Mir macht das nichts aus ob mich 1 Mensch oder 1000 Menschen schätzen, weil ich schon immer ein Einzelkämpfer war und jetzt mehr denn je entschlossen bin niemals mit dem Strom mit zu schwimmen. Selbst wenn 7 Milliarden Menschen eine Meinung haben und ich der einzige Mensch auf Erden bin der eine andere hat... werde ich niemals meinen Bekennermut verlieren und niemals meine Überzeugungen aufgeben, weil eben auch 7 Milliarden Menschen falsch liegen können...

Was ich damit sagen möchte: Mich kann niemand aufhalten, dann sollen eben hunderte, tausende ihre Missbilligung offen zur Schau stellen denn diese Art von Menschen sind für mich nicht mehr Wert als Bakterien. (Nichts für Ungut, ich meine das im allgemeinen. Das ist NICHT auf dich bezogen, nicht persönlich nehmen)

0
@herrnikolatesla
Eben, ein Individuum das nicht mit dem Strom mit schwimmt. einzigartig

Das aber auch nur solange du in der Schule bist. Im Berufsleben gehört der Anzug eben doch wieder zu dem Mainstream den du so sehr verachtest.

0
@herrnikolatesla

Nehme ich auch nicht. Ich missbillige deinen Wunsch ja auch gar nicht sondern halte ihn nur im Hinblick auf die Reaktionen deines Umfeldes und eben den Stand den du hast für nicht besonders vernünftig. Außerdem halte ich es für den falschen Weg Individualität durch Kleidung zu definieren, denn das ist oberflächlich. Individualität definiert sich viel mehr durch das was man denkt und den Taten welche als Konsequenz deiner Gesinnung folgen. Zu handeln wie man denkt und ohne Kompromiss man selbst zu sein strahlt viel mehr Authentizität aus als dass es Kleidung je könnte.

0
@Thridtune

Glaub mir großer, den Aspekt habe ich schon seit Jahren hinter mir. Ich bin eben nur zu dem Entschluss gekommen das es Zeit an der Kleidung ist und das nur noch dieser Teil gefehlt hat^^

Ich meine ja nicht das diese Antwort jetzt in einer gewissen weise ganz leicht herablassend war, aber mir kommt es so vor als würdest du mich ganz gewaltig unterschätzen.

Liebe Grüße

0

Naja ich muss deiner mutter schon recht geben. Anzug ist wirklich ei bisschen overdressed. Aber wenn du damit klar kommst das du schief angeschut wirst und vill sogar auch blöd angemacht wirst, kannst du natürlich deinen anzug anziehen.

Was möchtest Du wissen?