Wieso haben meine Katzen immer Hunger?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Späte Amtwort. Viele Tiere haben immer "Hunger" bzw fressen wann immer die Gelegenheit dazu haben.  Das ist immer noch tief in ihnen verankert. Bei ihren noch wildern Vorfahren und auch bei  wilden  Tieren kommt es immer wieder zu kargen Zeiten darum fressen viele Tiere wann immer sie können auch ohne wirklichen  Hunger.  Hunde zb auch Schafe oder Enten.Bei uns in der Nähe gib es zb ein  Gehege mit Schafen und Hühnern.  Der Besitzer füttert sie täglich. Trotzdem tun sie so als ob sie schrecklichen Hunger hätten. Sobald ein Auto heranfährt rennen sie direkt hin und wollen Futter haben.  Auch Hunde die gut gefüttert werden wimmern manchmal als hätten sie wochenlang nichts bekommen.  Das ist einfach tief in ihnen drin weil es eben zu Notzeiten kommen könnte was bei Haustieren ja kaum der Fall ist wenn man sie gut behandelt. zu viel Füttern soll man nicht selbst wenn sie betteln.  Das ist nicht gut.

"normalerweise" ist das eine Verlegenheitsgeste von Katzen wenn ihnen das Futter nicht schmeckt. Seltsam ist es, dass sie es machen nachdem sie gefressen haben. Fressen Sie den alles auf oder "schaben" sie während dem fressen? Dann würde ich das Futter wechseln. Meine bekommen nur das Aldi Futter - und - lieben es! Wenn es jedoch mal 2-3 Stunden gestanden hat, kann es sein, dass sie probieren und dann eben schaben - weil nicht mehr frisch.

Hallo! Meine Katze hat zur Zeit auch ein " Fressproblem ". Sie frisst 3 x am Tag eine Tüte oder Schale (à 100 gr. ) und alles was sie bei uns im Haus findet. Außerdem ist sie noch draußen und verspeist die ein oder andere Maus. Sie sitzt, wenn ich nicht aufpasse, im Geschirrspüler, auf dem Tisch oder im gelben Sack...total verfressen. Beim Essen muss ich sie aus der Küche verbannen, weil sie sonst gleich wieder auf den Tisch geht und unsere Teller leerfrisst. Total verrückt..Würmer hat sie nicht!Wenn sie weiter so frisst, platzt sie bald...Vielleicht weiß ja jemand einen Rat...

Hallo Fonselli, habe auch schon lange Katzen und zunächst hab ich beim Lesen natürlich auf Würmer getippt. Wenn sie raus gehen, fangen sie sich die immer wieder ein (Mäuse). Ansonsten stelle ich bei meinen immer vor dem Winter eine solche Fresssucht fest, sie legen dann auch alle etwas Winterspeck an. Dieses Jahr will die Phase einfach nicht aufhören- glaube auch manchmal, dass sie allesamt bald platzen ;-). Und noch was: könnte auch schlichtweg Langeweile sein, insbesondere, wenn es reine Wohnungskatzen sind. Da sind sie uns Menschen gar nicht so unähnlich. Vielleicht schaffst mal wieder eine interessante Spielmöglichkeit für sie an. Schöne Grüße!

Unsere Hunde sind zwar keine Katzen, haben aber auch immer Appetit. Ich denke, dass dies in der Natur so gewollt ist. Dort regiert nicht wie bei uns zu Hause der Überfluss, sondern i.d.R. der Mangel. Die Tiere müssen also in freier Wildbahn jede Gelegenheit zur Futteraufnahme nutzen, um überleben zu können. Dass das bei uns nicht mehr nötig ist, da wir ja unsere Lieblinge nicht hungern lassen, wissen zwar wir und im Prinzip auch unsere Tiere, aber die Gene sind immer noch dieselben wie bei wild lebenden Tieren.

Vielleicht langweilen sie sich einfach - das führt ja auch bei Menschen zu übermässigem (Fr)essen.

Zwar weiss ich nicht, wieviele Katzen von der geschilderten Menge an Fressen satt werden sollen, aber meine zwei Katzen bekommen morgens eine halbe Dose und abends eine halbe Dose Katzenfutter.

Im Verlaufe des Tages vielleicht auch noch mal einige wenige Katzenkuchen.

Dabei ist der Kater zwar schlank, aber knackig und munter, die (sterilisierte) Katze sogar übergewichtig.

Was möchtest Du wissen?