Wieso friert das Wasser im Teich und in Seen stehst von der Oberfläche her zu??

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

...Im Winter dagegen sinken die Temperaturen und die Anomalie des Wassers kommt zum Tragen. Im See sammelt sich dann das Wasser mit einer Temperatur von unter 4 °C oben – das Wasser mit der Temperatur von 4 °C oder mehr dagegen sinkt in die unteren Schichten. Auf dem Grund des Sees ist es also wärmer als an der Oberfläche, ganz oben ist es am kältesten. Der See friert von oben nach unten zu. In den unteren, flüssigen Schichten können Fische und andere Tiere überleben....

http://www.klassewasser.de/content/language1/html/3653.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an der Dichte-anomalie des Wassers. Wasser hat bei 4 °C die höchste Dichte. Deswegen sinkt es auf den Grund des Gewässers. Kälteres Wasser schwimmt also oben und gefriert sobald es unter 0 °C kalt wird.

Grüße,

Lumi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es unten am Boden des Sees konstante 4 Grad C hat, daher gefriert es zuerst oben. Auch unser Hausteich, der nur 2 Meter tief war, gefror im Winter nicht bis auf den Boden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Logik ist nicht Deine Stärke? Wo spürst denn Du die Kälte als Erstes?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?