Wiegt eine Reisschale am äquator und am Pol genau 2,000N so enthält die Schale am Äquator mehr reiskörner. Stimmt das?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Stichwort gravitation. Die erde ist nicht ganz rund. Durch die rotation wird sie an den polen etwas zusammengequestscht und am äquator gezogen.

dh. die pole sind etwas näher am masseschwerpunkt als der äquator.

dh. eine Reisschale mit 100 körnern unterlegt and den polen einer größeren anziehungskraft als am äquator (sie ist schwerer).

Das wiederum heißt das man am äquator mehr reiskörner braucht um die gleiche kraft auf den untergrund auszuwirken.

Der unterschied ist aber sehr sehr gering.

Mit den entsprechenden werten könnte man sogar ausrechnen wieviel reiskörner die schale am äquator mehr haben muss.

Stimmt. Am Äquator ist man weiter vom Erdmittelpunkt entfernt, denn die Erde ist abgeplattet wie ein Medizinball. Daher hat dort die selbe Masse ein kleineres Gewicht, bzw. eine etwas größere Masse hat das selbe Gewicht wie die kleinere Masse am Pol.

Das ergibt sich doch aus der Frage, die du vorher schon gestellt hast.

Die Schale müsste mehr Reiskörner enthalten (also die am Äquator).

Nicht zwangsläufig.

Aber wenn die Reiskörner am Nordpol die gleiche Größe, Dichte und Konstistenz haben wie die am Äquator - dann ja ;-)

Was möchtest Du wissen?