Wie werden Tiere mit Vitamin D versorgt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tiere fressen Provitamin D über ihre Nahrung - duch Sonnenlicht wird das ganze in der Haut zu fertigem, nutzbaren Vitamin D umgewandelt.

Dann wird es in der Leber gespeichert und nach und nach verbraucht.

Tiere die im Haus leben bekommen nicht so viel Sonnenlicht ab, das es reicht, bei denen kann man fertiges Vitamin D zufüttern in Form von Lebertran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kampfgeist, als Tierpfleger kann ich deine Frage einfach beantworten.

Jedes Wirbeltier benötigt Vitamin D³. Dieses wird in der Haut gebildet. Dafür benötigt es Licht, um genauer zu sein UV-B Strahlung.

Diese Strahlung kommt selbst durch die dickste Fellschicht. Es gibt viele verschiedene Materialien die UV-B Strahlung mehr oder weniger Filtern.Das Licht muss nicht direkt auf die Haut scheinen, damit wir dieses Vitamin bilden können. Es reichen lediglich die UV-B Strahlen aus.

Tiere, die in der Wohnung leben, bekommen diese Strahlung genauso ab wie alle anderen. Das Glas unserer herkömmlichen Fenster ist nicht in der Lage die komplette UV-B Strahlung zu filtern.

Ich hoffe meine Antwort war hilfreich, alles Gute,

Ferox94

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von friesennarr
01.05.2016, 09:50

Tiere, die in der Wohnung leben, bekommen diese Strahlung genauso ab wie alle anderen. Das Glas unserer herkömmlichen Fenster ist nicht in der  Lage die komplette UV-B Strahlung zu filtern.

Duch die Fenster wird schwer gedämpft - leider kommt da nicht so viel an, wie du denkst.

0

Was möchtest Du wissen?