wie werde ich schauspielerin mit 12?

6 Antworten

Bewerb dich erst einmal im Schultheater und wenn du dein Abitur hast und im Schultheater viele erfahrungen gesammelt hast,dann würd ich mich darüber infomieren.

Du kannst ja auch mit deiner Freundin so was wie ein "Club" "gründen".Also das ihr einen Film dreht ..... und den dann an eine Agentur sendet ......

Was soll ich nur tun, wurde in der Grundschule gemobbt, habe kein Selbstvertrauen gegenüber Mädchen - bitte alles durchlesen, auch vom Link! ...?

Hallo, ich schreibe hier weil ich einfach mal alles raus lassen will.

Damit ihr wisst um wen es geht, ich nenne mich mal Tom bin 16 Jahre alt

Ich habe das gefühl das ich zu einem Stein geworden bin, das ich nun jemand bin, der ich nicht sein wollte, und dass mich sachen dazu getrieben haben, mir eine Maske auf zu setzen, und als ich sie früher mit 12 immer wieder abgelegt habe, ich sie nun die ganze zeit auf habe. Das kann daran liegen das ich immer alles tun wollte um den Leuten zu gefallen.

Fangen wir mal an...

In der Grundschule wurde ich gemobbt.

In der Grundschule... Heute frage ich mich, ob Menschen so gemacht sind, das sie andere ausschließen, um sein eigenes Ego zu pushen.

Ich war....bin immer aufgeweckt. Bringe gerne Menschen zum lachen (Wofür ich auch in der Realschule einen Award bekommen habe).

Bevor ich abscheife erzähle ich lieber weiter...

Es gab dann also auch einen Jungen, der war der "coolste" hat sich hin und wieder geschlägert, und war nicht "hässlich" natürlich waren viele Mädchen in ihn verliebt, bla bla bla. Naja und wenn ich was mit denen machen wollte, wurde ich immer etwas abgeschoben, und sie ließen mich oftmals nicht mitmachen. Diese Menschen gingen auch oft gegen mich, ich ging dann zum Lehrer und meinte ich will ein gespräch mit ihnen. Wozu es dann auch kam, die Mädchen meinten sie lassen es, und alles was sie im sinne hatten, war das es so schnell wie möglich vorbei ist. Ich erwiederte das ich dass schon richtig klären will...aber darraus wurde dann nichts.

Naja, so war ich schon unbeliebt.

Unsere klasse bestand auch aus Kindern mit behinderungen, das war ein Versuch die Kinder zu integrieren, und die Lehrer haben mich immer neben diese Kinder gesätzt, weil ich gut mit ihnen umgehen konnte, und sie nicht verurteilte, oder beleidigte, was bei anderen der fall war. Ich bin auch offenherzig damit umgegangen. Und ja dann war auch einer dabei, der im Rollo war, und Krücken benutzte. Er wollte mit den Mitschülern verstecken spielen, und sie meinten ok. Darraufhin ließen sie Ihn zählen und gingen weg, was anderes Spielen. Ich fand das unter aller sau, und ich als einzigster habe dann mit ihm gespielt. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie er voller Lebensfreude war. Er hat immer nur gelächelt und gelacht. Und er war auch sehr Sympathisch. Also habe ich dann eher mit den "unbeliebteren Kindern" gespielt und beschäftigt, dar ich bei jedem annäherungs versuch abgelehnt wurde. Es gab aber 2 Mädchen die mich gerne mochten. Und in eins davon war ich verliebt, und wir waren zusammen.

Später dann in der Realschule war das nicht wirklich anders bis zur 7.ten Klasse,

Die Mädchen wollten nichts von mir wissen. und ich war eher bei den langweilern unterwegs, obwohl Ich eigentlich immer für Stimmung gesorgt habe. Und ich glaube bei dem Aspekt mochten mich auch viele. Meine Mutter dann gesagt..

Text zu lang ---> http://textuploader.com/5pszx <--

Ließ dir alles durch und sag deine Meinung!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?