Wie werde ich ein ICE-Fahrer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das wort LOKFÜHRER solltest du dafür lernen. und ne bewerbung an die bahn! allerdings werden keine lokführer direkt im fernverkehr (ICE) ausgebildet. dafür musst du erst woanders lernen und dann die entsprechenden zulassungen für jede baureihe haben! ist also ein etwas langwieriger prozess!

Schau mal hier rein.
Falls du Fragen hast, wie eine solche Ausbildung und Qualifizierung abläuft.
Ich habe dort auch einige Trainings absolviert. Wie die anderen schon gesagt haben gehört zur Ausbildung zum sogenannten Triebfahrzeugführer auch immer Simulatorenfahrten, die angeboten werden.

Hier der Link:

https://www.db-training.de/dbtraining-de/leistungen/aus-und-fortbildung/fahrzeugfuehrer/trainings-fuer-eisenbahnfahrzeugfuehrer.html

Ich hoffe dass ich Dir weiterhelfen konnte. :)

Hallo Jule1011

Also als erstes benutze bitte nicht das wort Zugfahrer oder ICE Fahrer :-) Die genaue Berufsbezeichnung ist Lokführer bzw mittlerweile Triebfahrzeugführer.

Um Lokführer zu werden musst du als erstes mal mindestens einen guten Hauptschulabschluss vorlegen. Von vorteil wäre sogar eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Handwerklichen Beruf, da du als Lokführer sehr viel mit Mechanik und Elektronik zu tun haben wirst.

Voraussetzung ist auch, das du Gesundheitlich keine problme hast bzgl. augen, reaktion, konzentration etc.

Wie die Ausbildung selbst abläuft kommt ganz darauf an in welchem EVU ( Eisenbahn Verkehrs Unternehmen ) du die Ausbildung machst. Bei der Deutschen Bahn direkt dauert die Ausbildung 3,5 Jahre. In dieser Zeit wirst du die Komplette Theorie und Praxis die benötigt wird lernen, viele Prüfungen schreiben, und auch in andere Berufe bei der Bahn reinschnuppern, da ein Zug NUR dann fährt, wenn alle zusammenarbeiten ( Zugbegleiter, Fahrdienstleiter Loführer Rangierer ) usw...

In anderen EVU´s kannst du die Ausbildung auch unter bestimmten voraussetzungen ( wie etwa abgeschlossene Ausbildung als Mechaniker/Elektriker ) in 9 Monaten hinter dich bringen, allerding werden das sehr HARTE 9 Monate, wo die durchfallquote etwa bei 60% liegt. Solltest du in einem Privaten EVU eine Ausbildung bestehen, wird es aber trotzdem nicht einfach sein einen Arbeitsvertrag bei der Deutschen Bahn zu bekommen, da du bei den meisten Privaten unternehmen nur eine "Abgespeckte" Ausbildung bekommst, und auch nur das lernst was für dieses Unternehmen notwendig/relevant ist.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen...

MFG Alfisti83x

Was möchtest Du wissen?