Wie wendet ihr das Wort "stattlich" an?

8 Antworten

naja also bei einer Frau würde ich das auch schon gar nicht anwenden, stattlich im Sinne von angesehen, beträchtlich oder respektabel meinst du bestimmt? Konnotativ kommt mir diese Bezeichnung jedoch immer mit Männern in den Sinn, ein stattlicher Mann ist ein großer Mann, ein "männlicher" Mann, ein Soldat oder ähnliches, aber eine stattliche Frau? Vielleicht groß, aber das würde ich dann doch bei einer sehr maskulin geratenen Dame empfehlen g

Stattlich unterstützt ein Nomen.

Das heißt. Eine Frau kann ein stattliches Alter haben oder stattliches Vermögen. Wenn eine Frau aber stattlich ist, ist sie mollig, weil man stattlich dann auf die Figur bezieht.

Aber mit dem wort stattlich ist nur sehr schwer ein Kompliment zu verbinden.

Mein erster Gedanke, ich hätte ich da eher an Männer gedacht. Da ist das Alter denn eher egal, obwohl ich natürlich weiß was du meinst :-). LG Lotusblume

Wenn man eine Frau als stattlich bezeichnet, ist das schon fast eine Beleidigung. Stattlich hört sich nach "kräftig gebaut" an. Und ist eher ein Wort aus früheren Zeiten. Auch im fortgeschrittenen Alter ist der Begriff nicht angebracht. Wenn überhaupt, kann man es nur für Männer anwenden.

Wo bleibt denn da die viel gerühmte Gleichstellung? Komisch..

0
@solf1

Ich kenne den Begriff nur im Zusammenhang, mit besonders schick angezogenen "Damen" der feinen Gesellschaft. Das bezieht sich dann aber eher auf die Kleidung, als auf die Figur oder Größe. Es ist und bleibt allerdings ein altmodisches Wort.

0

Stimme voll zu! Früher hätte man in Männerkreisen (also heimlich ;-) eine "stattliche" Frau auch als als "Fregatte" bezeichnet

0

Selten bis nie, aber wenn, dann nur fuer Maenner! Ist doch eher ein altmodisches wenn auch schönes Wort.

Was möchtest Du wissen?