Wie viele Mahnungen für Schufa Eintrag?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da besteht kein wirklicher Kausalzusammenhang.

Wenn du einer Forderung widersprichst darf sie nicht eingemeldet werden bis zur gerichtlichen Klärung.

Wenn du nicht widersprichst reichen eine Mahnung, 2 Wochen Zeit bei einer offenen, fälligen Forderung wenn du in Verzug bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du heute eine Rechnung erhältst, ist ein Zahlungsziel angegeben. Der Rechnungssteller braucht Dich nicht mehr zu mahnen, sondern kann theoretisch sofort einen Mahnbescheid erlassen und Dich der Schufa melden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
18.07.2017, 21:44

Stimmt nicht.

Ohne Mahnung kein Verzug, wenn nicht eine der Ausnahmen des § 286 BGB greift, z.B. die Forderung kalendarisch eindeutig bestimmt ist.

Dies ist aber zumeist nur bei Dauerschuldverpflichtungen der Fall.

Eine Eintragung bedarf des Einverständnisses der Person die eingetragen werden soll. Zuwiderhandlungen können zu Schadenersatzansprüchen wegen Kreditgefährdung führen.

0

Was möchtest Du wissen?