Wie viel verdient man wenn man bei Kaufland oder Netto prospekte austragen würde?

3 Antworten

McTek sagt dazu: Ich trage Kaufland Prospekte aus und bekomme 5 cent pro Haushalt, ich schätze das wird bei Netto so ähnlich sein. Für ein Ort mit ca. 200 Haushalten komme ich auf 45-50 € im Monat je nach dem ob vielleicht KiK oder Dänisches Bettenlager dabei ist :) ich hoffe ich konnte dir eine ungefähre Vorstellung davon geben

Was du verdienst hängt bei Tip von der Struktur und der Gebietsgröße ab. Bezirke mit Einfamilienhäusern werden natürlich besser bezahlt , als Bezirke mit Wohnblöcken. Der Verdienst kann da schon mal zwischen 2,5 Cent und 5 Cent liegen. Die Stückzahl liegt durchschnittlich bei 150 - 250 Stk. Macht einen Verdienst von 30 - 50 € im Monat. Beilagen, die mit angeliefert werden müssen vorher einsortiert werden. Die werden mit 0,2 Cent pro Beilage extra bezahlt. Außerdem bekommt man noch eine Gewichtszulage. Wenn mann fest angestellt ist, stehen dem Austräger 4 Wochen bezahlter Urlaub zu und bei Krankmeldung hast du Krankengeldanspruch. Wenn du Zeitungen austragen möchtest wirst du am Anfang immer länger brauchen. Wenn du das Gebiet kennst, wirst du wesentlich kürzer beschäftigt sein.

Ich trage ebenfalls für Kaufland aus (NRW) und bekomme nur 2,3Cent pro Prospekt. Zulagen gibt es nur pro 10Gramm Gewichtüberschreitung... und dann auch nur 0,1Cent.

Für Beilagen gibt es auch nur 0,1Cent und es ist auch egal, ob Einfamilienhäuser oder Wohnblocks. Da wird nichts unterschieden. Wie auch? Dank der "Reklame-Verboten" Aufkleber kann man doch gar nicht überprüfen, ob und wo man was hineingeworfen hat... oder?!

Das Wägelchen musste ich auch selbst besorgen- und mit drei verschiedenen Beilagen steht man schon vor einem logistischen Problem, wenn man alles zusammenfriemeln muss...

Aber man kommt an die frische Luft, bewegt sich und verdient ein kleines bißchen was dazu :-)

Was möchtest Du wissen?