Wie viel ist ein HA in meter

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du stellst dir eine Wiese vor, die ist zum Beispiel quadratisch und die hat 10.000 qm.

  1. Frage, wie lang ist eine Seite des Quadrats? --> 100 m, weil 100*100=10000
  2. Wenn das Quadrat eine Seitenlänge von 100m hat, wie lang muss dann der Zaun sein? --> 4*100m --> 2 Rollen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabi156
09.01.2011, 21:45

Hilfreichste Antwort, genau soetwas wollte ich gern haben. Vielen dank

0

Hektar ist ein Flächenmass.Die Fläche einer geometrischen Figur errechnest du .indem du die Länge mit der Breite malnimmst. Also z.B. 100 mal 100 Meter. In dem Fall brauchst du zwei Rollen.Du hast vier Seiten mit je 100 Metern Länge. Schwieriger wird es, wenn die Wiese nicht quadratisch, sonder rechteckig ist. Schlimmstenfalls ist sie einen Meter breit und 1000 Meter lang. Dann brauchst du ein paar Röllchen mehr. Frag den Landwirt nach einer Skizze. Dann hast du eine Chance.Gib ihm reichlich und sag, dass du den Rest selbstverständlich gern zurücknimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch da kommt es drauf, an wie der Hektar angelegt ist.

5000 mal 2 = 10.000 mit 10.004m Umfang

Aber 1000 mal 10 sind auch 10.000 allerdings nur 2020m Umfang

Das sind natürlich nur rechnerische Beispiele, denn kaum eine Weide ist nur 2 m breit. Aber ich hoffe, du verstehst, wie das gemeint ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100 mal 100 ist ein Hektar also brauchst du für 400 Meter Zaun, sprich 2 Rollen von deinen 200m

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabi156
09.01.2011, 21:42

100 mal 100 sind 10 000 qm, aber wieso brauche ich dann für 400 Meter zaun ?

0

1ha = 100a = 10000m² = 100m * 100m

Davon wäre der Umfang 400m ...

Du könntest aber auch 10m * 1000m haben

Davon wäre der Umfang 2020m

Du siehst eine gleiche Fläche kann durchaus einen unterschiedlichen Umfang haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

10000 qm = umfang 2ab = 20000 laufende meter : 200 m/Rolle = 100 Rollen!? :o/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleopatra6572
10.01.2011, 02:52

so doof: natürlich ist der rollenverbrauch beim rechteck unterschiedlich, je nach seitenlänge. die formel ist 2(a+b) : 200 = anzahl der rollen. beispiel: die wiese ist 20m x 500m =10000m² 2(20+500) = 1040 : 200 = 5,2 rollen wenn die wiese z. B. 50m x 200m ist = auch 10000m², aber 2(50+200) = 500 : 200 = 2,5 rollen. sorry für den schwachsinn oben, war wohl sekundenschlaf...

0

ein A(r) sind 10 mal 10, also 100m² :D damit hat er 4 mal eien seitenfläche von 10m also 40m :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1 Hektar= 100x100 Meter= 2 Rollen bräuchte man

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabi156
09.01.2011, 21:39

Ok das klingt gut, nur ich verstehe das so recht noch nicht. Eine Weide hat ja, meistens zu mindest, vier Seiten. Wie kann ich dann dieses " 100 x 100 " verteilen Oder kommt es eben auf die Weide an, ob es nun ein Quadrat ist oder ein Rechteck

0

100*100= 10 000 qm. Das heisst der Umfang wäre 400 Meter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?