Wie viel bekommt man wenn man Zeitung austrägt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich habe früher Zeitungen ausgetragen. Und da gab es einen Grundbetrag pro Exemplar, je nach Gewicht gab es (variabel) Zuschläge (ebenfalls pro Zeitung) und falls irgendwelche Beilagen noch extra einsortiert werden mussten, gab es hierfür ebenfalls noch mal einen Aufschlag.

Ein Zustellbezirk hat eine gewisse Ausdehnung, ergo auch eine unterschiedliche Anzahl von Zeitungen. Je mehr Zeitungen, desto mehr Geld gab es. Und diese zu verteilen dauert je nach Bezirk unterschiedlich lange - in einem Villenviertel mit riesen Vorgärten wird man eine gewisse Anzahl von Zeitungen nicht so schnell verteilt bekommen wie in einem Straßenzug mit überwiegend Mehrfamilienhäusern. Und dieses sorgt dann dafür, dass man in dem einen Bezirk relativ entspannt richtig gut Geld verdienen kann, in einem anderen dagegen hat man zwar viel Bewegung, aber der Stundenlohn ist trotzdem ein eher kümmerlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man verdient für das was man tut sehr wenig. Ich habe vor 3 Jahren am Wochenende diese werbungsdinger ausgetragen. Es wurde nach Anzahl der werbenden und Anzahl der Empfänger bezahlt. Ich war meistens gut 6 Stunden mit zusammenlegen und 6 -7 Stunden mit austragen beschäftigt. Als Lohn bekam ich immer um die 100-150€. Als Stundenlohn hochgerechnet ist das gar nichts. Ich habe aber Gehört das sie jetzt mehr bezahlen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da spielen so viele Faktoren eine Rolle. Wie viele Zeitungen sind es und was bekommst du pro Zeitung? Sind noch Werbeprospekte mit drin? Wie viele Haushalte musst du beliefern? Wie oft im Monat machst du das?

Ich hab mal vor nen paar Monaten Flyer verteilt, der beste Monat war 180 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0815halo
30.07.2016, 10:26

und das nur mit Flyern, wie viel pro Flyer und wie viele Haushalte?

0

Viel zu wenig, Mindestlohn kannste vergessen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 0815halo
30.07.2016, 10:43

ich habe ja auch nicht den Mindestlohn gemeint sondern wie viel man da mindestens verdienen sollte.

0

Was möchtest Du wissen?