Wie vermeide ich beim Fensterputzern Siliconabrieb, der die Scheiben verschmiert.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo, du meinst sicher die Glas - Dichtungen, weisse oder schwarze, die beim kraeftigen Drueberwischen schmieren?! ich nehme ein paar Tropfen Spuelmittel auf den feuchten Microfaser-Lappen und fahre mit wenig Druck den Dichtungen entlang, wische dabei leicht nach aussen, vom Glas weg. Danach erst ist die Scheibe dran, wobei ich sehr darauf achte, nicht mehr ueber das Silicon zu fahren. Es braucht etwas Uebung und Sorgfalt, aber es geht. (Mit Fensterputzmittel gehen die Schlieren aber auch wieder weg.) Viel Erfolg und auch wieder Spass am Fensterputzen!

Die Frage ist nicht verständlich. Silicon gibt es nur in der Dichtung am Rand des Fensters. Meinst du das wirklich?

Falls ja, womit rubbelst du auf dem Silicon herum?

Was schmiert auf der Scheibe? Wenn es tatsächlich diese Silicon-Gummi-Dichtung ist, so ist sie offensichtlich alt und löst sich auf. Da hilft dann nur der Glaser, der sie ganz entfernt und durch eine neue ersetzt. Natürlich kann man das auch selbst machen, wenn man sich geschickt anstellt.,

Aber vielleicht meinst du ja auch etwas ganz anderes ...

Ich weiß nicht was du genau meinst? Aber wenn Silikon auf der Scheibe geschmiert hat, kannst du es mit z.B. Aceton reinigen.

Altbauwohnung zu kalt, was können wir tun?

Hallo, wir sind anfang März in eine Große Altbauwohnung gezogen. Leider mußten wir feststellen das die Wohnung obwohl wir heizen immer noch sehr kalt bleibt. Es zieht in Fußbodennähe so stark das wir eiskalte Füße haben und nur mit einer Wärmflasche ins Bett gehen können damit die Füße wieder Warm werden. Beider Besichtigung der Wohnung waren die Fenster auf Kipp gestellt, also konnten wir damit nicht rechnen. Meine Frau ist schon völlig mit den Nerven am Ende. Haben wir die Möglichkeit, wenn wir uns eine neue Wohnung suchen den Vermieter oder den Makler in Regress zu nehmen? Wir haben ja diese Wohnung beim Einzug Renoviert und auch die Maklercourtage bezahlt. Wir können ja nicht nochmal die Maklergebühren bei der nächsten Wohnung bezahlen. Wir wollen ja auch nur ausziehen weil uns ja von den Mängeln der Wohnung nichts bekannt war.

...zur Frage

Mietvertrag rechtens? Renovierung/ Kaltmiete

Hallo Zusammen, meine Mutter möchte aus ihrer Wohnung ausziehen. Nun meinte die Vermieterin, sie muss beim Auszug alles tapezieren, obwohl sie die Wohnung unrenoviert übernommen hat. Die Vermieterin meinte, meine Mutter musste dafür damals bei Einzug nicht die volle Miete (Warmmiete) sondern nur die Kaltmiete zahlen und von dem Geld konnte sie ja tapezieren. Ist das rechtens?

Die Wohnung war vorher in einem katastrophalen Zustand, deshalb denke ich, war es fair, dass sie nur Kaltmiete zahlen musste um erstmal die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Meine Mutter hatte dann alles bunt tapeziert und nun die Tapeten abgerissen, weil sie dachte, sie übergibt auch wieder unrenoviert (sie hatte nicht an die Vereinbahrung mit der Kaltmiete gedacht). Normalerweise müsste es doch so sein: unrenoviert übernommen gleich unrenoviert übergeben oder? Die Klausel finde ich etwas seltsam.

...zur Frage

Vermieter verbietet Einzug von Lebensgefährtin - ist das Rechtens?

Folgender Sachverhalt:

Meine Eltern haben meinem Bruder und mir ihr Haus vererbt (beide sind bereits gestorben). Mein Bruder hat mit meinem Einverständnis das Haus bekommen und ich habe mir den Pflichtanteil ausbezahlen lassen - und zwar in der Form, dass der Pflichtanteil mit der monatlichen Miete verrechnet wird, die ich zu zahlen hätte, weil ich dort als Mieter weiterhin wohnen geblieben bin. Ich zahle also 2/3 der Miete in bar und 1/3 wird mit dem Pflichtanteil monatlich verrechnet. Zeitgleich wurde mir jedoch auch ein lebenslanges Wohnrecht eingeräumt, solange wie ich pünktlich meine Miete zahle.

Nun habe ich mich von meiner jetzigen Frau getrennt und möchte meine derzeitige Lebensgefährtin zu mir holen. Sie soll mit mir im Haus wohnen. Mein Bruder (Eigentümer und Vermieter des Hauses) verbietet mir das allerdings. Er ist der Auffassung als Eigentümer und Vermieter bestimmen zu können, wer mit mir im Haus wohnt. Er sagt, entweder ich bleibe nach der Trennung von meiner Frau allein dort wohnen oder soll ausziehen. Meine Lebensgefährtin bekommt von ihm nicht die Genehmigung dort mit mir einzuziehen. Im Mietvertrag soll sie nicht mit stehen.

Hier nun meine Frage: Hat er Recht oder nicht? Falls ich meine Lebensgefährtin mit zu mir in die Wohnung nehmen darf, steht das irgendwo in einem Urteil oder im Gesetz festgeschrieben, damit ich etwas als Beweis vorlegen kann?

...zur Frage

Eigenes Haus können wir nicht mehr halten

Hallo, hoffentlich kann mir jemand helfen. Mein Mann ist Beamter und wir haben 2 Kinder. Unser Haus konnten wir all die Jahre halten, jedoch geht es nicht mehr, weil wir immer mehr Kredite aufgenommen haben, und jetzt bekommen wir kein mehr. Uns fehlen 800 Euro. Trotz Abzahlung des Hauses, können wir eigentlich einfach ausziehen uns ein neus Haus auf Miete suchen und die Abbezahlung einstellen? Vielleicht ein anderes Konto? Uns fehlt die Zeit. Zu einer Schuldnerberatung würden wir gerne gehen, aber uns steht das Wasser bis zum Halse. Am liebsten würden wir das Haus gerne behalten, aber bevor wir in den Insolvenz gehen, sollte man vielleicht vorher zusehen das man ein Haus auf Miete bekommt oder? Sonst ist der Hahn abgedreht und wir bekommen kein Mietvertrag. OK mein Mann ist Beamter, trotzdem könnte man annehmen das man für ein Mietvertrag nicht mehr flüssig ist. Wer kann uns helfen??

...zur Frage

Darf der Vermieter wegen Putzmängel einen Teil der Kaution einbehalten?

Hallo ihr Lieben,

Ich bräuchte mal dringend einen Rat, von jemandem der sich in Sachen Mietrecht auskennt!

Von Oktober 2013 bis Januar 2015 habe ich mit 3 weiteren Personen in einer Wohngemeinschaft gelebt. Meine Kaution über 200€ habe ich beim Einzug bar an die Mieter abgegeben. Das Mietverhältnis war von Anfang an sehr seltsam: Bewohner, die neu eingezogen sind, wurden stets vom Vermieter ausgesucht. Da der Vermieter gleich nebenan wohnte, behielt er sich auch das Recht ein, die gemeinschaftlichen Räume jederzeit zu betreten. Nur die eigenen Zimmer wurden nicht von ihm betreten.

Nun sind ein Mitbewohner und ich Ende Januar ausgezogen. Im Vertrag steht, wir müssten beim Auszug das gesamte Haus gründlich putzen. Mein Mitbewohner und ich teilten uns die Räume auf, ich putzte die Küche. Ich habe die Küche wirklich sehr reinlich geputzt, allerdings muss man beachten, dass noch zwei Mitbewohner in dieser Wohnung wohnen (die demnächst auch ausziehen) sodass ich nicht eingesehen habe, alles alleine zu machen. So habe ich auch z.B. nicht das Kühlschrankfach der Mitbewohner geputzt, die noch im Haus wohnen.

Zu erwähnen ist vielleicht auch noch, dass während meiner Wohnzeit zwei Bewohner ausgezogen sind, welche NICHTS im Haus geputzt hatten!!

Bei der Übergabe war der Mann des Vermieter-Ehepaars anwesend und versicherte mir, die gesamte Kaution kommende Woche zu überweisen.

Nun bekam ich aber das Geld nicht wie vereinbart überwiesen, sondern eine Email von seiner Frau, dass ich das Haus nicht sauber hinterlassen hätte. Sie führte einige Punkte auf, die nicht geputzt waren und sie hätte das jetzt am Wochenende alles geputzt und ziehe mir deshalb 30€ von meiner Kaution ab.

Durch Nachfragen meines ehemaligen Mitbewohners, der mit mir ausgezogen war, erfuhr ich, dass die Vermieterin nur mir, ihre Arbeitszeit in Rechnung stellte.

Mir geht es hier weniger um die 30€, eher um das Prinzip, da uns die Vermieter immer wieder auf der Nase herumtanzten. Das Wasser kam aus den Leitungen braun heraus, wir haben sie öfters darauf hingewiesen. Den Schaden haben sie nie behoben.

Inwiefern bin ich im Recht, wenn ich darauf bestehe, dass ich meine volle Kaution zurück erstattet bekomme?

Vielen Dank für Eure Antworten!

...zur Frage

Miete zahlen ohne Vertrag?

Hallo, mein Name ist unwichtig und ich habe ein kleines Problem. Seit Januar wohne ich in einem Wg-Zimmer bei dem die Kaltmiete monatlich 200 beträgt und die Nebenkosten seperat 75. Ich hatte im Januar Kontakt mit dem Vermieter über E-mail. Er hieß mich dort wilkommen und schickte mir ein Mietvertrag Exemplar per E-Mail zum durchlesen. Ich schrieb ich sei soweit einverstanden jedoch würde ich gerne einen richtigen Vertrag unterzeichnen und über Kleinigkeiten noch Klarheit zu schaffen.

Seit dem habe ich keinen direkten Kontakt mehr zum Vermieter. In unserer Wohnung zahlt eine weitere Person keine Miete, da auch sie keinen Mietvertrag hat. Wir haben schonmal einen Brief an den Vermieter geschrieben, da es schon vor meinem Einzug ein paar Mängel zu beseitigen gab, jedoch hat er sich Nie gemeldet. Ich habe im Januar 200 Euro miete und 100 euro kaution überwiesen, aber seit dem nichtmehr gezahlt. Es ging mir auch ohne Mietvertrag mein Recht auf WOhngeld(da fsj) flöten. Die 75 Eur nebenkosten habe ich immer an meine andere Mitbewohnering überwiesen.

Da ich jetzt ausziehen werde ( ohne frist- da kein vertrag?) frage ich mich ob ich jetzt irgendwas zahlen muss.......

Ich will niemanden betrügen aber als Jetzt azubi bei einer ausbildung die ich bezahlen muss und eher finanzschwachen eltern kann ich jeden cent gebrauchen. Und er hat sich ja auch nicht gekümmert.

Ich bin ein bisschen verwirrt;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?