Wie verhalten sich Seifenblasen im Vakuum, bzw. sind sie überhaupt möglich?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei den bisherigen Antworten wurde vergessen, daß Wasser und ähnliche Flüssigkeiten im Vakuum sieden, also verdampfen, deshalb kann sich keine stabile Haut einer Flüssigkeit mit Oberflächenspannung bilden, auch wenn man nur einen sehr kleinen Innendruck erzeugt

Danke, da hab ich auch gerade dran gedacht und wollt das noch schreiben, aber Du hast mich überholt. Ich sehe das genau so, man würde schon den film nicht mehr bilden können, weil sich in diesem Blasen bilden.

0
@espressionant

Erstmal Danke für die Antworten, ich verstehe nicht, warum Wasser im Vakuum zu sieden beginnt?

0
@fritzla2

Wasser kann, wie viele anderen Stoffe, in 3 Zuständen existieren a)gasförmig(Wasserdampf) - b)flüssig - c) fest (Eis). Derjeweilige Zustand hängt vom Außendruck ab, je höher der Druck desto fester der Aggregatzustand. Wenn der Druck zu niedrig(bei Temperaturen > 0° Kelvin) für den flüssigen Zustand(Wasser) ist, dann geht der Zustand vom flüssigen zum gasförmigen über, d.h. das Wasser siedet.

0

theoretisch wäre es möglich, dass im Luftleeren Raum mit sehr schwachem Innendruck eine Seifenblase erzeugt wird. Diese würde mit Schwerkraft nicht schweben, sondern auf den Boden fallen, da der Auftrieb fehlt. Ohne Schwerkraft (im all) würde die Seifenblase das Problem haben, dass die Seifenlauge sehr schnell verdunsten würde. Im Gegenzug würde die Seifenmischung länger homogen bleiben und weniger Seifenlösung nach unten laufen (dies aber wegen der mangelnden Schwerkraft)

Das Sieden, wie bei weckmannu beschrieben hatte ich tatsächlich vergessen. Eventuell könnten sich kleine Blasen bilden und dies würden für einen kurzen Moment existieren, bevor sie verkochen würden...

0

Wenn außen kein Luftdruck ist, innen schon, wird sie sich sehr sehr schnell ausdehnen und platzen.

Wie ist es möglich, das Zustände mit Überlichtgeschwindigkeit übertragen werden?

http://www.weltderphysik.de/gebiete/theorie/quanteneffekte/zwillingsforschung/

Hier ein Ausschnitt daraus:

"Das Zwillingspaar wurde so aufgeteilt, dass ein Photon die Strecke zwischen Genf und Bellevue durchlief, während das andere Photon sich auf den Weg nach Bernex machte. Kurz vor dem Ende der Rennstrecke durchlief jedes Photon einen Messapparat, in dem es die Wahl zwischen mehreren Ausgängen hatte. Wählte beispielsweise eines den rechten Ausgang, so tat das Zwillingsphoton das Gleiche. Im Jahr 2008 erweiterte Gisins Team das Experiment sogar noch. Dieses Mal schickten die Forscher die verschränkten Photonen von Genf nach Satigny und Jussy, die 18 Kilometer voneinander entfernt liegen. Die Wissenschaftler konnten nicht nur ein weiteres Mal die rätselhafte Verbundenheit der Photonen bestätigen. Durch Berücksichtigung der West-Ost-Achse, auf der die beiden Orte annähernd liegen, und der Erdrotation zeigten sie zudem, dass der Austausch zwischen den Photonen, wenn er nicht unendlich schnell sein sollte, mit mindestens 10.000-facher Lichtgeschwindigkeit erfolgen muss.

Verschränkung und Teleportation

Solch ein endlich schneller Austausch zöge außerdem eine weitere Konsequenz nach sich. Zwar wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts experimentell ausgeschlossen, dass ein universelles Bezugssystem, das sich gegenüber allen anderen physikalischen Bezugssystemen auszeichnet, für klassische Informationen existiert. Doch wenn die „Quanteninformation“ zwischen den Photonen nicht instantan ausgetauscht werden sollte, müsste es als Folge einen „Quantenäther“ geben."

Wie kann man sich das als Laie erklären?

...zur Frage

Vergeht im Vakuum die Zeit schneller?

Im Vakuum fällt eine Feder ja viel schneller zu Boden. Da Zeit eine Veränderung von Dingen beschreibt, also z.B. die Position eines Gegenstandes, und die Feder im Vakuum ihre Position schneller ändert, dachte ich die Zeit vergeht da auch schneller?

...zur Frage

Vakuum gleich luftleerer Raum?

In der Schule lernten wir das ein Vakuum durch luftleeren Raum entsteht. In einen Vakuum entsteht Druck und je größer das Vakuum um so höher der Druck! Warum werden Astronauten nicht zerquetscht?

...zur Frage

Vor dem Urknall gab es keine Zeit keinen Raum?

Und dann batsch kommt die gesamte Energie. Das ist nicht viel wissenschaftlicher als das es einen Gott gibt. Oder gibt es da ein ernsthaftes theoretisches Modell. Beim besten Willen ich kann mir da wirklich gar nix vorstellen, egal wie viel ich phantasiere.

...zur Frage

Erörterung zu "Die Physiker" korrigieren?

Hallo liebes Community!

Ich habe bereits eine Frage gestellt und man hat mir gesagt, dass ich meinen Text hier raufladen soll. "Es wird schon irgendeiner korrigieren.", hat man mir geantwortet. Das hört sich nicht sehr zuverlässig an, aber ich hoffe, dass jemand meinen Text korrigiert ^^. Den Text habe ich als Bild hochgeladen. Mein Text enthält 612 Wörter.

Die Vorgabe sind 600 (+/- 50) Wörter.

Hier die Angabe:
Beschreibe die Problematik, die das Stück behandelt, ob und inwiefern sie realitätsnah ist und ob es eine Lösung dafür gibt (im Stück, in der Realität). Stelle auch den Lebensweg, die Verhaltensweisen, Motive und Ziele von Möbiuis dar
- löst er mit seinem Verhalten Probleme oder schafft er neue?
- Wie "moralisch" ist er im Vergleich zu anderen Protagonisten
Schreib anschließend Deine persönliche Meinung zu dem Stück und geh darauf ein, ob man sich über diese Problematik Gedanken machen soll. Kann sie Bedeutung für unser Leben haben?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Hunde fangen gerne Seifenblasen, bedenklich?

Sollten wir das lieber ganz lassen? Oder ist der Spaß unbedenklich wenn es selten vorkommt? Sie 'essen' die Blasen nicht sondern tippen sie an so das sie platzen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?