Wie verfasse ich einen Beschwerdebrief an die schulleitung bzw. Lehrer der mir den klogang verbietet?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Welches Gesetz meinst, dass die Lehrerin kennen sollte? Du bist in der zehnten Klasse, kein Kind, das knapp den Windeln entwachsen ist. Von dir kann die Lehrerin erwarten, dass du in den Pausen zum Klo gehst und in den Stunden einhältst, oder, wenn dir das körperlich nicht möglich ist, dass du ein entsprechendes Attest vorzeigst.

Und wenn du ihr andeutest, dass der Unterricht, der gerade in Gange ist, für dich von geringem Interesse ist, weil du ja schon "vorne warst", wirst du nicht auf viel Verständnis stoßen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nicht gerade ein medizinisches Problem vorliegt, hat sie Recht mit Pausen hingehen.

Auf der anderen Seite ist es sogar Körperverletzung, wenn man jemand nicht zur Toilette lässt. Allerdings deine Argumente kann ich in dem Fall überhaupt nicht nachvollziehen und allein deswegen würde ich ein Beschwerdebrief sein lassen.

Wenn ein medizinisches Problem vorliegt, besorge dir ein Attest und dann kannst du damit besser argumentieren warum du nicht nur in den Pausen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Körperverletzung im Amt gemäß § 340 StGB (Schüler und Studenten)Misshandlung Schutzbefohlener gemäß § 225 I StGB (Schüler)Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht gemäß § 171 StGB (Schüler)Nötigung gemäß § 240 I StGB (Schüler und Studenten)Beleidigung gemäß § 185 StGB (Schüler und Studenten)

Jedermann hat das Recht, nicht, insbesondere nicht durch staatliche Gewalt am Besuch einer Toilette zur Verrichtung der Notdurft gehindert zu werden. Dieses Recht steht jedermann uneingeschränkt zu und ist z.B. durch Art. 3 EMRK (Europäische Menschenrechtskonvention) und Art. 1 und 2 GG (Grundgesetz) abgesichert. Es ist elementares Grundrecht, seine Notdurft ungehindert auf Toiletten verrichten zu können."

Quelle:anwalt.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Toiletten Gang darf man nicht verbieten, und nur weil man die Pause vorher noch nicht musste heißt es nicht das man nicht aufs Klo darf! So etwas sollte man nicht unterdrücken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unsere Lehrer sagen immer das wir wohl alt genug sind um zu wissen wie lange wir aushalten und das auch sowieso aushalten können.

glaube eine Beschwerde an die Schulleitung wird nicht so viel bringen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ashkan2001
20.09.2016, 16:23

das ist ein grundrecht!ich mein hallo?!

0

... wieso denn wir, wenn Mutter dies will? Dann binde einfach ein die Großmutter oder die Patentante, die sollten können oder wissen, wie so ein Dreizeiler aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Pflicht ist, am Unterricht teilzunehmen. Wenn die Pause gegeben wurde, hast Du Deine Zeit so einzuteilen, dass Du Deine Vorhaben bis zum Pausenende in die Reihe bekommen, bist nicht der 1. Klasse, Du bist in der 10. . So wie es sich darstellt, wolltest Du "die Zeit überbrücken" so lange die anderen diskutierten, denn sonst hättest Du gesagt, dass Du zur Toilette mußt, unabhängig die Unterrichtsgeschehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?