Wie unterscheidet Ut-Sätze im Lateinischen?

 - (Computer, Schule, Sprache)  - (Computer, Schule, Sprache)  - (Computer, Schule, Sprache)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du es mal praktisch siehst, übersetzt du "ut" (mit Konjunktiv) als "dass" oder "damit", wobei du dich sicher vom Kontext her leiten lassen kannst, ob du den Nebensatz als Folge oder als Zweck ansiehst oder als Wunsch bzw. Begehr.
Signalwörter müsssen nicht unbedingt vorkommen.

Das "ut" kann aber auch im Indikativ stehen. Dann ist es mit "wie" zu übersetzen:
ut iam dixi ... = wie ich schon gesagt habe, ...

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Einem Begehrsatz gehen in der Regel auch Verben des Begehrens voraus.

Beispielsweise optare.

Haben Haupt- und Nebensatz dasselbe Subjekt, handelt es sich um einen Finalsatz, der mit um+Infinitiv übersetzt werden darf.

Cave: Bei Verben des Fürchtens wird "ut" mit "dass nicht" übersetzt und "ne" mit "dass"

Was möchtest Du wissen?