wie überrede ich meinen vater zu einer katze?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Überreden ist immer schlecht, weil Dein Gegenüber selber nicht von der Entscheidung überzeugt ist. Mit guten Argumenten überzeugen macht sehr viel mehr Sinn, weil man dann später auch nicht zu hören kriegt >>Ich wollte die Katze von Anfang an nicht haben!<<

Die Frage ist also erst einmal wieso Dein Vater keine Katze mehr haben möchte. Wenn Du den Grund kennst, denke mal darüber nach, ob das nicht ein sehr triftiger Grund ist. Und denke bitte auch an die Katze, der muss es schließlich gut gehen!!!

Kennst du die Szene bei den Simpsons, in der Bart und Lisa ihren Vater dazu überreden, einen Swimmingpool zu kaufen? Das geht so: Man wecke den Vater morgens früh und teile ihm mit, dass man sich einen Pool wünscht. Ansonsten werde man ihn durchgängig nerven mit "Dürfen wir einen Pool haben, Dad? .. Dürfen wir einen Pool haben, Dad? .. Dürfen wir einen Pool haben, Dad? .. Dürfen..."

Auf die Katze angewendet, wird dein Vater sie um des lieben Friedens Willen kaufen.

Evtl. nütztes es ja herauszufinden warum dein Vater keine Katze mehr haben will. Dann ist es sicher auch leichter für dich Argumente zu finden. Einfach nur zu sagen: "aber ich will" oder "das ist gemein" bringt da mal nichts, schätz ich (ich kenn deinen Vater ja nicht). Imho ist ja eine Katze sehr selbstständig, sodass Sachen wie Katzenklo saubermachen Tätigkeiten sind, die du ja auf dich nehmen kannst.

Wenn alle anderen auch eine haben wollen solltet ihr abstimmen und die Katze kaufen. Wahrscheinlich ist Dein Vater doch eh arbeiten und bekommt daher ja auch garnicht so viel davon mit.

Gar nicht.

Verantwortungsvolle Eltern lassen sich nciht überreden, sie hören aber aArgumenten zu und bewerten diese.

Hast du keine Argumente brauchst du auch keine Katze.

Anstatt so viel Geld an eine Katze zu verplempern solltest du die Kohle lieber in einen Bausparcertrag oder ein Sparbuch stecken.

Außerdem musst du auch an deinen Vater denken, vielleicht ist er ja Allergiker, oder aber er war nach dem eure alte Katze weg war so traurig dass er keine neue will.

0

vor allem sollte man den hintergrund betrachten, eine katze lebt um die 17 jahre, d.h. auch 17 jahre pflege zeit, die kann man nicht einfach wie Lego in die ecke stellen wenn man irgendwann die Lust verliert.

0
@Wuhki

ja das ist mir klar ich hatte ja schon mal eine un da hab ich auch nicht die lust verlorn =)

0