Wie soll ich damit umgehen, dass ich als Affäre benutzt wurde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Welche Möglichkeiten soll es denn da schon geben, ausser sich klarzumachen, dass solche Dinge eben vorkommen.

Man wird eben auch mal belogen, betrogen, benutzt, an der Nase herumgeführt und das eigene Vetrauen wird mißbraucht - auch das gehört zum Leben, oder war Dir das neu?

Das muss man grundsätzlich akzeptieren - nicht ertragen - und Vertrauen immer zuletzt vergeben, wenn man weiß, mit wem man es zu tun hat, wobei auch das nicht immer vor Enttäuschungen schützen kann.

Dass es nicht immer so läuft, wie jetzt in Deinem Fall, sagt einem ja der Verstand, und den sollte man dann auch einschalten, bevor man sich in ein tiefes Mißtrauen gegenüber der ganzen Welt hineinsteigert.

Wir machen alle unsere Erfahrungen, nicht immer gute, aber das gehört eben dazu - Akzeptieren heißt das Zauberwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das wirst du genauso verarbeiten müssen wie auch andere Verletzungen. Ich denke, dass es auch schon vorher Anzeichen gab, dass etwas nicht stimmt. Wenn man sich 3 Monate lang datet dann klärt man auch von Anfang an die Verhältnisse, ob prinzipiell überhaupt eine Beziehung gewünscht ist. Du baust dir über einen langen Zeitraum eine Erwartungshaltung auf und bist jetzt enttäuscht weil es nichts wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ja nichts falsch gemacht, konntest nichts dafür.

Ich finde sogar du hast sehr richtig verhalten.

Ubd ich schliess mich dandy100 an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?