Wie schmeckt Pferdefleisch?

8 Antworten

Steaks, Salami und Knackwürstchen habe ich schon oft gegessen und bin von dem Geschmack ganz begeistert. Viele ekeln sich, weil Pferdefleisch ein ganz klein wenig süßlich schmecken soll. Das empfinde ich nicht so, aber es ist schon ein eigener Geschmack, der mich an ein sehr kräftiges Geflügelfleisch erinnert. Leider gibt es keine Pferdemetzgerei mehr weit und breit, aber an den Marktsonntagen gibt es immer einen Stand aus den neuen Bundesländern mit Pferdefleisch, dann schlage ich zu.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ich Pferdeleberkäse und Pferdewurst bereits gegessen habe. Hat beides sehr lecker geschmeckt, etwas würziger als sonst Leberkäse oder rote Wurst.

Habe schon öfters Pferdefleisch gegessen und es hat sehr gut geschmeckt. Allerdings tun mir die Pferde jedes Mal leid - aber die sind ja sowieso schon tot.

Ich kenne ein Restaurant, das darauf spezialisiert ist, das ist eigentlich nichts besonderes, eben nur ausgefallen, wie Du schon geschrieben hast. In diesem Restaurant, wird es mit besonders viel Knoblauch zubereitet, so dass vom Eigengeschmack sowieso nicht mehr so viel zu merken ist

Ich habe erst neulich Sauerbraten vom Pferd gegessen. Hierbei ist wohl der Geschmack der Marinade dominierend, ich habe keinen Unterschied zu Sauerbraten vom Rind geschmeckt, allerdings müsste man dann mal nebenher Rindersauerbraten mit der gleichen Marinade essen, um es objektiv zu vergleichen. Die Konsistenz des Pferdefleisches ist jedenfalls ähnlich zum Rind. Ausgefallen ist es heutzutage schon, da es ja nur wenige Pferdemetzger gibt. Meine Tochter als Pferdenärrin und -Liebhaberin würde nicht im Traum darauf kommen, Pferd zu essen. Sie erklärt mich für verrückt und herzlos, wenn ich von Pferdefleisch nur spreche. Früher war das meines Wissens nach anders. Pferde waren Nutztiere, und wenn sie lebend keinen Nutzen mehr brachten (zu alt oder verletzt) wurde eben alles irgendwie verarbeitet. Und Fleisch kann man essen, aus Knochen machte man Leim oder Seife usw. Nix wegwerfen, alles hat einen Wert. Sicher war Pferdefleisch auch billiger als Fleisch von Tieren, die zum Verzehr gezüchtet und gehalten wurden. Es war ja eher ein Abfallprodukt, und daher ein Arme-Leute-Essen. Vielleicht wird von älteren Leuten deshalb darüber immer noch die Nase gerümpft, und nach dem Krieg hatte man eben nix anderes, und "musste" diesen Abfall essen. Mir hat's jedenfalls bestens geschmeckt, und warum sollte man das Pferd wegschmeissen, wenn es ohnehin getötet werden muß, aus welchem Grund auch immer.

Was möchtest Du wissen?