Wie schließt man einen 3/4 Zoll Verteiler dichtend an ein Eckventil an?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also es gibt verschiedene Arten der Dichtung. Wenn die Anschlüsse gerade Stirnflächen haben, dann sollte eine Flachdichtung aus Gummi eigentlich alles dicht bekommen. Ansonsten bleibt nur die Dichtung im Gewinde. Mit Teflonband sollte das in jedem Falle Funktionieren, man darf die Gewinde aber nicht mit Titanenkräften miteinander verschrauben, denn sonst kann das Dichtband zerreissen, aber bei normalem Festziehen sollte eigentlich nichts passieren. Ich kann mir nur vorstellen, (da die Dichtung mit Teflon nicht funktioniert hat) dass entweder die Gewinde nicht identisch sind, oder es vielleicht einen Fertigungsfehler in einem der Teile gibt. Gibt es beim Einschrauben einen harten Punkt an dem nichts mehr geht oder wird es einfach nur immer schwerer weiter zu schrauben? Wie auch beim Teflonband kann natürlich die Dichtung aus Gummi auch zerstört werden, wenn man zu fest schraubt.

Mapi90 09.11.2013, 17:18

Danke für die schnelle Antwort! Habe den Verteiler nur handfest angezogen - so macht man es ja bei normalen WaMa-Zuläufen auch. Es gab keinen Punkt, an dem es nicht mehr weiter ging, sondern wurde langsam schwerer. Habe nun aus Spaß mal eine Dichtung eines neueren Zulaufschlauchs verwendet, der zu kurz ist und siehe da: der Verteiler ist dicht am Eckventil. Entweder war es ein Glückstreffer oder die Dicke der Gummidichtung hat den Fehler behoben. Habe nun das gleiche Problem an beiden Zulaufanschlüssen, bekomme sie nicht dicht an den Verteiler. Die Dichtungen aus meinem heute besorgten Kästchen wollen alle nicht so wie ich. Vielleicht sollte ich mal den Baumarkt wechseln...

Achso!!?? Ist es ein Problem, dass die Schläuche zur Seite und nicht nach unten ab gehen?

0
ponter 09.11.2013, 23:17
@Mapi90

Die Schläuche im Zulauf können aus allen Richtungen montiert werden.

0
Maisbaer78 10.11.2013, 10:15
@Mapi90

Ne die Richtung der Schläuche sollte, dürfte nie problematisch sein. Ich denke es sind verschiedene Dichtungsverfahren der einzelnen Anschlüsse, also Plandichtend vs. "im Gewinde dichtend". Im Baumarkt gibts da leider kein Standardisiertes "Anwenderprinzip". Passen die Dichtungen auch sauber in das Innengewinde? Also liegen die auch flach hinten an?

0
Mapi90 10.11.2013, 14:20
@Maisbaer78

Habe nun erstmal auf den Verteiler verzichtet, nur ein Gerät angeschlossen und rausgefunden, dass es an den Baumarktdichtungen liegt. Diese sind nämlich zu dünn. Mit den beiden Dichtungen, die ich aus einem höherwertigen Zulaufschlauch habe, klappt alles und ich muss nun also noch 3 Dichtungen bestellen, um die am zweiten Zulaufschlauch und zwischen Eckventil und Verteiler zu setzen. Mit Teflon kann man solche Verteiler also nicht ans Eckventil bekommen.

Kann da jemand noch einen Hersteller für eine richtig gute Dichtung empfehlen? Werde nicht nochmal in den Baumarkt fahren.

0
Maisbaer78 10.11.2013, 18:26
@Mapi90

Hab meine Dichtungen immer selbst ausgeschnitten :) Ja eventuell hast du es in dem Falle mit Teflonband noch schlimmer gemacht, da du das Gewinde dann nicht so weit einschrauben konntest. Allerdings hatte ich den Fall mit zu dünnen Dichtungen noch nie. Ich wüsste nichtmal einen Hersteller für Dichtungen ...0o... Wenn es Scheibendichtungen sind, kannst du auch 2 übereinander "stapeln" ist jetzt nicht der Königsweg, aber geht auch manchmal. Wahrscheinlich zieht es da aber einem Vertreter für Hausratsversicherungen die Nackenhaut krauss.

0

Was möchtest Du wissen?