Wie regelt man das in einer Trauerkarte, wenn ein Spendenkonto eingerichtet ist?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, das erwähnt man gar nicht. Wenn die Trauernden irgendwann daran interessiert sein sollten, fragen sie beim Empfänger nach.

Nichts in die Trauerkarte oder willst den Toten kaufen. Die merken das an der Überweisung auch so.

du kannst schreiben:

statt der zugedachten Blumen- oder Geldzuwendungen habe ich eine Spende auf das angegebene Konto überwiesen

So haben wir es hier oft in Karten oder Anzeigen stehen.

Sandra

falsch Verstanden!

0
@gerd1011

schon gesehen und geändert. Aber so wie es oben steht haben wir es auch schon geschrieben. Ich finde daran nichts schlimmes, man muß ja auch keine Summe nennen die man gegeben hat, einfach nur das man dran gedacht hat.

Ist jemand aus der Familie gestorben würde ich das natürlich nicht so machen, aber wenns eben ein nicht so nahe stehender Mensch war, find ichs in Ordnung.

Sandra

0

Vater gestorben, trotzdem Abitur anfangen?

Eine Freundin hat leider ihren Vater an Krebs verloren. Sie Hang schon sehr an ihm und ist jetzt sehr traurig. Was man sicher nachvollziehen kann. Es ist auch schon ein halbes Jahr vergangen. Aber dennoch ist es ja eine kurze Zeit, für diesen schrecklichen Verlust. Nun hat sie die 10 beendet. Also Realschulabschluss Mit Q-Vermerk. Sie wollte eigentlich immer Abitur machen. Auch ihre Mutter und ihre anderen Freunde raten ihr dazu. Nur sie will jetzt dem Gymnasium absagen und irgendwie versuchen Geld zu verdienen um ihrer Mutter und ihrer Schwester zu helfen. Weil das Problem sei, dass ihre Mutter leider wegen einem Unfall im Rollstuhl sitzt und sie deswegen nicht so viel arbeiten kann. Sie fragte mich, ob sie das Abitur lieber lassen bleiben soll und das sie ja so Schuldgefühle hätte, wenn es ihrer Familie finanziell schlecht gehe, und sie halt kein Geld reinbringt. Ich sagte ihr, dass sie noch etwas drüber nachdenken soll und das es ja nicht ihre schuld sei. Und das ihr Vater ja auch immer die Idee mit dem Abitur unterstützt hat. Aber das es letztenendes ihre Entscheidung sei. Meint ihr, dass ich mich richtig verhalten habt? Und seit ihr für oder gegen den Abbruch? Also wegen den Schuldgefühlen gegenüber der Familie.

Bitte helft mir oder besser gesagt ihr. Danke.

...zur Frage

Verhalten im Sterbefall bei nahen Verwandten

Hallo, es geht um ein Geschwisterpaar. Die beiden wohnten ca 100 km auseinander. Im Alter von über 70 wurde die Schwester immer kränklicher. Trotz div. schwerer Krankheiten besuchte der Bruder Sie nur 1 mal in ca 10 Jahren. Die Telefonate wurde auch immer seltener. Dann rief der Ehemann der Schwester den Bruder an und sagte, Sie läge sterbenskrank im Krankenhaus. Der Bruder kam trotzdem nicht ins Krankenhaus zu Besuch. Obwohl er auch mit der Bahn o.a. bequem hätte anreisen können. Als die Schwester verstarb, kam er weder zur Trauerfeier, noch zur Beisetzung. Begründung war, dass seine Frau einen Artzttermin hätte. Der Ehemann der Verstorbenen schickte dem Bruder einen Brief mit der Traueranzeige. Der Bruder hielt es nicht für nötig, zumindest eine Beileidskarte an die HInterbliebenen (Ehemann und Tochter) zu schicken. Frage: ist dies anno 2015 so üblich? Sollte man sich nichts dabei denken und zur Tagesordnung übergehen? Oder ist der Bruder ein ... und man sollte Ihm mal gehörig die Meinung sagen, bzw. schriftlich mitteilen?

...zur Frage

Einzelgänger Wohnungskatzen

Hallo leute...ich hab mir schon n paar Jahre gewünscht mir eine Katze anzuschaffen...da ich aber 12 bin und natürlich bei meinen Eltern lebe dürfen bei unserer 72 m2 wohnung nur eine katze leben...da ich mich aber viel über katzen informiert habe und natürlich erfahren habe das katzen besonders Wohnungskatzen NIE alleine gehalten dürfen habe ich mir schon lange den Kopf deswegen zerbrochen...Deswegen wollte ich fragen ob es Wohnungs-Einzel-Katzen gibts...ich werde auch sehr viel Zeit mit ihr verbringen(ich bin Nachmittags fast immer da)und Vormittags ist auch immer einer zu Hause...also wird die Katze immmer ne beschäftigung finden...aber nochmals:gibt es wirklich solche Katzen? Und würdet ihr mir aus irgendeinen Grund sowas nicht empfehlen?

Ich bin dankbar für jede Antwort

PS:Ich weiß wieviel Verantwortung drin steckt,und ich hab schon alles mit meinen Eltern abgeklärt das die sich für die Katze kümmern wenn ich mal studiere und so...also schreibt bitte net als Anmerkung:"Ist dir bewusst wieviel Verantwortung du haben wirst und blablabla"

...zur Frage

Eure Erfahrungen bezüglich Todesfällen - viele Fragen, vielleicht könnt ihr mir helfen

Guten Abend.

Wahrscheinlich wird meine Tante bald sterben. Wir konnten uns einigermaßen darauf vorbereiten, aber ich rede nicht so gerne mit meinen Eltern darüber und will den Ärzten keine Löcher in den Bauch fragen, zumal ich Minderjährig (17) bin.

Meine Tante mütterlicherseits liegt zur Zeit noch auf der Intensivstation desselben Krankenhauses in dem ich im Moment auch noch bin.

Tut mir leid, dass es so viele Fragen sind, aber vielleicht findet sich ja jemand, der mir den Gefallen tut und die eine oder andere Frage beantwortet. Deshalb bedanke ich mich schon mal im Voraus.

  • Ich bin ja zur Zeit im selben Krankenhaus, wenn es wirklich "so weit" sein sollte, werde dann ich zuerst benachrichtigt, oder meine Eltern? Ich denke, es werden meine Eltern sein, weil ich ja auch noch Minderjährig bin...

  • Kann man sich auch noch verabschieden, wenn sie schon tot ist, oder darf man das grundsätzlich nicht?

  • Wie läuft das Ganze dann ab? Was kommt dann alles auf mich zu, wenn sie verstorben ist? Wieviele Tage danach ist was? (Trauerrosenkranz, Beerdigung [3 Tage danach, glaube ich] ...)

  • Wie soll ich mich beim Leichentrunk verhalten? Ich war schon mal auf einer Beerdigung mit anschließendem Leichentrunk und das war irgendwie doof. Alle saßen bei Kaffee und Kuchen beisammen und haben Geratscht, kein Wort mehr über den Verstorbenen ...

Das waren meine wichtigsten Fragen, vielleicht habt ihr ja Lust, zu antworten. Ihr würdet mir wirklich sehr helfen.

Vielen Dank noch mal.

...zur Frage

Von einer freundin ist der bruder verstorben.muss sie eine beleidskarte mit geld der Ehefrau geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?