Wie reagiere ich, wenn mein Chef mich beleidigt?

13 Antworten

Ich weiß, dass das jetzt schwierig klingt. Bist Du so stark, dass Du seine Beleidigungen überhören, also ignorieren kannst!? Wenn er keine Reaktionen erntet, verliert er vielleicht das Interesse. Ein mildes Lächeln dazu auf den Lippen, kann den Effekt erhöhen.

Also bei mir auf der Arbeit ist das so krass.... da hat mein Chef mal zu meiner arbeitskollegin im vollen ernst ,, fck dich" und ,,verpss dich" gesagt!!!!!wo ich das gehört habe, gäbe ich mir gedacht was für ein Glück für mein Chef das er das nicht zu mir gesagt hat, weil dann wäre ich total ausgerastet..und das schlimme ist meine Kollegin hat sich das gefallen lassen und arbeitet immer noch da.

Ich kann euch die Seite www.bizzwatch.de empfehlen. Hier könnt ihr eure Arbeitgeber und Chefs bewerten. Alle Bewertungen werden anonym durchgefüührt, jedoch muss man sich aus Sicherheitsgründen registrieren um Bewertungen durchführen zu können. Die Registrierung auf bizzwatch.de ist kostenlos. Mir hat diese Seite sehr geholfen.

Darf man sich wehren bei einer Beleidigung?

wenn jemand mich beleidigt darf ich den schlagen? was soll ich tun wenn er 100 beleidigungen sagt?

...zur Frage

Chef beleidigt, folgen?

Hallo,

ich habe zu meinem Chef gesagt das er ein inkompetentes Arsch ist der uns noch alle in den Abgrund führen wird. Glaubt ihr ich habe eine Kündigung zu erwarten?

...zur Frage

Kann man gefeuert werden ohne Abmahnung, wenn man den Chef bei Kollegen beleidigt?

kann man gefeuert werden ohne Abmahnung wenn man bei Kollegen chef beleidigt ?

...zur Frage

6 Tage Woche legitim, trotz 40 Stunden Vertrag?

Vertraglich 40 Stunden Arbeitswoche, unter welchen Umständen darf der Chef den Arbeitnehmer einen 6. Tag arbeiten lassen ?

...zur Frage

Vom Chef kommt nur Kritik und nie ein Lob: wie findet ihr das?

Hi!

Ich habe seit 8 Wochen einen neuen Chef. Er ist sehr "sachlich" und korrekt aber das ist eigentlich in Ordnung. Was mich nur stört: er kritisiert nur! Natürlich muss ein Chef auch mal kritisieren und ich kann durchaus Kritik vertragen, aber von ihm kommt halt NUR Kritik - und dann sind es meistens auch nur "Formalsachen". Ansonten äußert er sich gar nicht bzw. zeichnet nur ab. Zum Inahlt sagt er höchste selten was und dann auch nur wenn es was zum kritisieren gibt.

Ich bin ja durchaus kritikfähig und nehme sowas auch nicht persönlich bzw. bin dann beleidigt. Meistens kritisiert er ja wie gesagt reine Formalien (unser vorheriger Chef wollte das so - der jetzige will es halt wohl anders). Aber mittlerweile habe ich das Gefühl dass er meine gesamte Arbeit nicht gut findet, weil ich halt nur Kritik von ihm kriege und niemals ein "das haben sie gut gemacht", "das hat mir gut gefallen", "ihre Arebitweise ist in Ordnung" o.ä. . Gerade hatte ich wieder ein Gespräch mit ihm: nur Kritik an eher "unwichtigen" Dingen (den Inhalt hat er nicht kritisiert). Ich habe ihn auch mal direkt gefragt ob die Arbeit so in Ordnung ist aber da ist er "ausgewichen".

Ich weiß nun nicht was ich tun soll. Irgendwie zieht es einen auf Dauer total runter, wenn man immer nur Kritik bekommt. Auch wenn es dabei nur um Formalien geht (die er halt nur anders haben will). Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

...zur Frage

Unfähigkeit zu reagieren bei Demütigungen und Beleidigungen?

Guten Morgen Community

Ihr kennt das bestimmt auch: Der Chef steht vor euch und fährt euch betreffend der mangelhaft erledigten Arbeit ziemlich an, wird sogar teilweise persönlich. Ihr wollt zu einer Antwort ansetzen und doch kommt nichts über die Lippen. Ihr sitzt am Schluss wieder verdattert da und fragt euch: Wieso habe ich nichts gesagt? Habe ich Angst, er könnte mir böse sein? Dabei kämen euch im Nachhinein durchaus schlagkräftige Gegenargumente in den Sinn. Nur leider ist es dann meist zu spät.

Ich frage mich woher das kommt, das gewissen Menschen auf fast alles schlagkräftig antworten können, so dass sie ihren Standpunkt klarmachen können, ohne das der Chef noch mehr austickt und Andere, die müssen einen Tag später ins Büro gehen und sagen, dass es nicht ok war, wie er mit Ihnen umgesprungen ist, weil Ihnen die Standpredigt am Tag zuvor zu fest zugesetzt hat und sie es erst mal setzen lassen müssen.

Wie könnte man allenfalls ein wenig schlagkräftiger werden und die "Angst" vor dem Chef ein wenig abbauen. Ich meine, er kocht doch auch nur mit Wasser. Selbst wenn man eine Arbeit 2 mal falsch gemacht hat. Der Chef hat kein Recht persönlich zu werden. Wieso sagt man ihm das dann nicht einfach?

Vielen Dank für eure Antworten

Grüsse Knowledgehero

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?