Wie oft und wie lang geht ihr in die Hundeschule?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du fängst mit der Welpenstunde an, dann kommt die Junghund-Ausbildung, danach kannst du die Begleithundeprüfung vorbereiten. Bei uns war das alles 1 x wöchentlich.

Wenn du Hundesport machen willst, dann bist zu immer dabei. Kommt auf dich, deinen Hund und das Angebot der Hundeschule an.

Danke für's Sternchen

0

ich war mit allen meinen hunden regelmaessig einmal in der woche in der hundeschule -meist 1-2 stunden und meist eine saison -bis sie die begleithundeausbildung beherrschten...

spaeter habe ich selber noch trainigsstunen fuer anfaenger gegeben und die welpenschule angeleitet...

Ich gehe mit meinem Hund Dienstags von 18:30 -19:00 Uhr und Samstags von 14:30-15:30 Uhr in die Hundeschule. Am Anfang war ich mit meinem Hund (aus dem Tierheim) in der Quereinsteiger Gruppe (für alle Hunde die aus dem Tierheim kommen bzw. Keine Welpen mehr sind) Wenn du zu uns mit einem Welpen das erste mal kommst, dann kommt man in die Welpengruppe. Nach den Quereinsteigern/Welpen kommt man zu den Junghunden und dann in die Fördergruppe, wo man sich auf die Begleithundeprüfung vorbereitet. Wir üben meißtens (Fördergruppe) Fußgehen, Bleibübungen sprich den Hund absetzten/ablegen und sich vom Hund entfernen oder Verhalten gegenüber anderen Hunden. Aber ich empfehle dir, dass du mit deinem Hund in die Hundeschule gehst, denn dort lern man sehr viel und mein Hund ist nach der Kopfarbeit super ausgepowert und Hundemüde. :) Viel Spaß

Wir sind jeden Mittwoch von 6-7 bei der Unterordnung (BH-Prüfungsvorbereitung), Samstag von 2-3 Agility und von 5-6 THS. Außerdem machen wir am WE noch immer nen Discdogging-Kurs. Allerdings haben wir dafür keinen Lehrer, haben uns selber dazu zusammen geraufft. Gibt keine festen Zeiten aber meistens geht das dann nochmal so 1,5 stunden.

Ich bin vor ca. 1,5 Jahren das letzte Mal da gewesen. War immer ein mal die Woche für eine Stunde Vorbereitung auf BHP.

Was möchtest Du wissen?