Wie oft darf man krank in Ausbildung sein?

2 Antworten

Hallo,

Ich denke wenn du deine Krankheit mit einem Attest belegen kannst, dann kann niemand was sagen. 

Ich finde jedoch, dass man sich auch mal zusammen reissen kann und nicht wegen jedem kleinen Wehwehchen zuhause bleiben muss. Unsere Azubis sind auch andauernd krank... für mich als Ausbildnerin macht das auf jeden Fall keinen guten Eindruck. Etwas dagegen machen kann ich jedoch nicht, wenn sie ein Arzt-Attest bringen. 

LG

Alles klar :) war bloß jetzt wegen einer Nervenentzündung länger außer Gefecht und mach mir jetzt ein wenig Sorgen sonst mach ich nicht oft krank ;)

0
@sen34ta

wenn es so ist, dann werden die das bestimmt verstehen. 

0

Der Ausbildungsbetrieb sowie die Berufsschule müssen Dir die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln können, damit Du die Abschlussprüfung schaffen kannst. Fehlst Du nun mehr als 10 % der Zeit, liegt die Vermutung nahe, dass Dir dies nicht vermittelt werden kann. Und dann kann es sein, dass Du nicht zur Abschlussprüfung zugelassen wirst.

Hast Du aber entsprechend gute Noten in der Berufsschule und eine gute Bewertung im Betrieb, können beide für Dich eine Teilnahme an der Abschlussprüfung befürworten.

Kein Ausbilder da?

Hallo Community!

Ich mache momentan eine Ausbildung und im Dezember letzten Jahres (2016) hat unser Ausbilder den Betrieb verlassen. Jetzt ist kein Ausbilder mehr da, kann ich jetzt überhaupt noch in dem Betrieb weiter meine Ausbildung machen?

...zur Frage

Industriemechaniker oder doch Mechatroniker?

Hallo Community!

Ich habe eine Frage zu den oben genannten Ausbildungen. Ich weiß, dass der Mechatroniker auch etwas im Elektronik Bereich, im Gegensatz zum Industriemechaniker. Dazu habe ich dann eine Frage.

Ist der Mechatroniker nicht dann nur so eine 50/50 Ausbildung? Also hat man dann vielleicht später Probleme die Firma zu wechseln, weil man nur 2 Sachen ein bisschen kann? Oder ist die Ausbildung einfach nur schwerer?

Gerade im Hinblick auf die Zukunft weiß ich nicht genau, welche von den beiden Ausbildungen ich machen soll. Ich kann mich zwischen den beiden entscheiden, weshalb ich euch um Rat frage. Auch die Jobsicherheit ist mir wichtig. Möchte man eher einen, der 2 Sachen ein bisschen kann oder eher ein Spezialisten? Bei den Weiterbildungsmöglichkeiten ist es ja relativ ähnlich, soweit ich weiß.

Auch würde mich interessieren, welche Ausbildung einen besseren Ruf hat, falls man sich mal umbewerben möchte. Es geht nur um die Ausbildung, beide Betriebe sind ziemlich groß.

Vielen Dank im voraus! :)

...zur Frage

Krankheitstage in der Ausbildung Mechatroniker in MV / Zulassung zur Abschlussprüfung

Hallo,

ich bin in der Ausbildung als Mechatroniker (3.Lehrjahr) in Mecklenburg-Vorpommern. War im ersten Lehrjahr etwas oft krank, besonders in der Berufsschule.

Ab wieviel Prozent von Fehltagen ist meine Zulassung zur Abschlussprüfung gefährdet und was könnte ich dann / dagegen tun?

Vielen Dank schonmal

...zur Frage

Bin ich zu oft krank in meiner ausbildung?

Ich 18 Jahre arbeite seit august 2015 in einem betrieb und mache eine ausbildung zum Mechatroniker, ich gehe gerne zur arbeit und ich arbeite ab und zu auch mal länger. Meine frage ist: ich war bis jetzt 16 Tage krank ist das zu viel ??

Vielen dank für eure antworten

...zur Frage

Krank in der Probezeit (Ausbildung)?

Ich bin seit 3 Wochen im Betrieb seit 1.August und bin jetzt am Wochenende krank geworden (Angina). Ich weiß nicht was ich machen soll weil das mein traum Beruf ist und ich möchte nicht gekündigt werden. Habe mich auch bis jetzt angestrengt. Danke schonmal für die Antworten

...zur Frage

Krank Berufsschulee?

Hallo Leute,

Ich hät da mal eine frage, Ich hab meine Ausbildung gekündigt und, die woche hab Ich Berufsschule und Ich mach die woche Blau, muss Ich mein Betrieb anrufen auch wenn Ich bei meinem Betrieb gekündigt hab, und wenn Ich die ganze Woche Krank bin, wann kann Ich dann meinen Krankbescheinigung geben, bei der nächsten Schul Block woche?

Mfg Bobo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?