Wie oft 5 jährigen Wallach Reiten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

UM GOTTES WILLEN! was ich da lese, habt ihr irgendeine Ahnung von Pferden? Das ist ein 5 jähriger Wallach, im grunde noch ein Baby mit seinen 5 Jahren. So ein junges Tier, versaust du wenn du es so oft reitest. Mach lieber öfter Bodenarbeit, longieren, Vertrauensaufbau, spazierengehen und reite ihn so 2-3 höchstens 4 mal in der Woche.

Springen mit einen 5 jährigen? wenn du das immer machst, ist er wie die meisten Springpferde mit 15 Jahren völlig kaputt. Gib deinem Pferd Zeit, desto mehr Zeit desto länger wird er fit bleiben. Ein 3-5 jähriges Pferd gehört nicht jeden Tag geritten sondern auf die Wiese ! Es ist auch nichts dabei ein Spring zu reiten, aber muss das schon mit 5 Jährigen passieren ? Bei manchen Pferden funktioniert das vielleicht, aber andere sind einfach zu sensibel und gehen an dem ganzen Druck einfach kaputt..und dann hat man am Ende verstörte Pferde , die wenn sie Pech haben letztendlich in der Wurst landen.

Überlegs dir besser nochmal, ich kenne genug Pferde und echt genug denen es so geht, und Besitzer die es jetzt bereuen!

doggydog1000 01.11.2012, 00:19

Ich frage mich echt was manche Leute aus Fragen herauslesen... höchst interessant. Was meinst du warum ich frage? Mehr als 4 x die Woche hätte ich ihn sowieso nicht geritten. Mit Bodenarbeit wollte ich anfangs soweiso die meiste Zeit verbringen, schon allein damit er mich kennen lernt. Ich WOLLTE so ein junges Pferd und nirgendwo steht, dass ich jeden Tag sattel raufschmeiß und los spring. Vllt. 1x die Woche, nicht zu lang, nicht zu hoch. Geschlachtet wird er sowieso nicht, steht in seinem Pass und ich würde mein Pferd NIEMALS schlachten lassen. Ich geh auch super gerne ausreiten und mein Pferd steht in einem Offenstall mit Koppelgang, also hör auf zu meckern obwohl du mich nicht kennst!

0
LoveWinetou 01.11.2012, 09:44
@doggydog1000

4 mal die Woche find ich wär schon zu viel! es ist nur die absolute Grenze! Mein erstes Pferd war auch ein 4 jähriger - also weiß ich wovon ich rede!

Nein, meine liebe nur du hast geschrieben dass er schon Springparcour ect geht - kein 5 jähriges Pferd gehört auf einen Springparcour verdammt nochmal! aber ich habe dir schon gesagt, sonst tut mir das Pferd echt leid.

Hat dich jemand mit 8-10 Jahren auf eine Marathonstrecke zum rennen gesetzt? ich denke nicht. tu das deinem Pferd also auch nicht an.

0
doggydog1000 01.11.2012, 17:23
@LoveWinetou

Zuerst einmal ist er 5 nicht 4 und wie gesagt, ich frage WEIL ich mir nicht sicher war ob jetzt 3,4 oder 5 mal. Ja er ist schon kleinere E-Parcoure gegangen (5 Hindernisse) hab nicht gesagt, dass ich ihn auch gleich über nen Parcour hetz, das war bei seinem alten Besitzer. Ich glaube du suchst einfach nur nach Dingen an denen du rummeckern kannst, obwohl du weder mich noch das Pferd kennst

0
LoveWinetou 03.11.2012, 21:48
@doggydog1000

ja ich weiß das deiner 5 ist, nur meiner war 4 und ein 4 jähriges Pferd behandelt man genauso, und er ist jetzt 5. und ich springe ihn nie vor mind 7-8 Jahren. Das einzige was ich mach ist dass ich evtl manchmal 1-2 Sprünge aufstelle und ihn freispringen und laufen lasse. und sonst nur 1 mal im Jahr und das auch nicht zu hoch! Ich habe dir doch geschrieben am besten nur höchstens 3-4 mal in der Woche reiten, springen eigentlich mit dem Alter garnicht. und wenn es schon sein muss, weil manche Reiter es nicht abwarten können, dann nur 1 mal in der Woche (desto früher und öfter du mit dem springen anfängst umso früher wird er kaputt gehn) ich suche nicht nach Dingen, ich gebe dir einfach die Antwort auf deine Frage. Du fragst, wir geben Antworten - damit muss du wohl klarkommen sonst frag hier nicht, und geh zu deinem Reitlehrer

0

Die beiden anderen Tipps sind gut, aber wenn Du die Möglichkeit hast, dann reite lieber 2x am Tag eine halbe Stunde anstatt einmal eine ganze Stunde. Du merkst ja eigentlich beim Reiten, ob er noch kann. Wenn er schwitzt oder Du mehr treiben musst oder nicht mehr so leicht angaloppieren tut solltest Du zum Ende kommen. Steiger es jeden Tag ein bischen.

bewege ihn jeden Tag. bewegen heißt NICHT reiten! geb ihm einen tag an dem er nur auf die koppel kommt oder laufen gelassen wird, so dass er sich auspowern kann und seine energie nicht an dir auslässt. einmal die woche longieren ist auch immer gut für den muskelaufbau. also auch ausbinden und vlt stangenarbeit dazumachen. den rest kannst du ihn reiten aber immer drauf achten, dass er nicht jeden tag das gleiche macht. geh mal ausreiten, stell nen kleinen sprung auf, versuch mit ihm neue lektionen zu beginnen, die er noch nicht /schlecht kann. bring einfach abwechslung in die woche,denn immerhin sind pferde lauftiere und bewegen sich in der freien natur auch täglich. du musst immer bedenken, dass er so (hauptsächlich im winter) nur wenige stunden aus seiner box kommt und deshalb braucht er beschäftigung.

doggydog1000 31.10.2012, 13:15

Ihn jeden Tag bewegen hätte ich sowieso getan. Er steht aber in einem Offenstall. Danke für die Tipps :)

0

Am besten bewegt man jedes Pferd täglich. Ob das nun reiten ist oder longieren, hängt von dir ab. Wenn du gerne reitest, reitest du halt mehr, wenn nicht, dann nicht. Wichtig ist, das Programm abwechslungsreich und für das Pferd verständlich zu gestalten. Wie lange hängt davon ab, wie fit das Pferd ist. Wenn das Pferd verschwitzt ist, sollte man aufhören (damit meine ich richtig verschwitzt, nicht nur ein bisschen am Hals, weil da die Mähne so warm wird ;)). Das merkt man dann aber auch, wenn das Pferd lustlos wird. Aufhören natürlich immer nach einem positiven Erlebnis, d.h. nach einer gut gelungenen Übung z.B.. Kondition kommt mit der Zeit eh von gutem Reiten. Wichtig ist, das Pferd gut aufzuwärmen, lange Dehnungsphasen im Schritt. Ausritte sind auch gut, um die Kondition des Pferdes zu schulen. Besonders Gelände Berg auf und Strecken von 1-2 Stunden sind schön. Viel Glück und Spaß mit dem Tier ;)

Einhornloverin 30.10.2012, 22:05

Sehe ich auf jeden Fall genauso!! das kommt auch immer auf das Pferd an , nicht jeder 5jährige ist gleich!!

0

Naja ich finde es nicht so gut wenn die pferde zu solchen höchst leistungen getrillt werden ich würde ihn drei mal in der woche reiten oder longieren und den rest vl spazieren gehen viel berg auf das Fördert super den muskelaufbau er ist ja noch jung eig sollten pferde erst mit 4 eingeritten werden und mit 5 jahren L springen machen lassen find ich ehrlich gesagt etwas arg :-(

JumpingHigh 30.10.2012, 21:46

wer sagt , dass sie ihren Wallach auf höchstleistungen trillt? und mit dem L Parcours?

0
doggydog1000 30.10.2012, 21:51
@JumpingHigh

Das Frage ich mich auch, ich werde ihn zwar bis L reiten, aber erst später, in ca 2 Jahren. momentan springt er nen e-Parcour und einzelne A-Sprünge und anfangs werde ich sowieso eher am Takt und Gleichgewicht arbeiten bevor ich richtig Springtraining beginne.

0
Einhornloverin 30.10.2012, 21:55

Zur Info.... ich springe nicht, ich reite nur Dressur und es sind auch keine Höchstleistungen!! Andere Pferde, auch jüngere, werden noch viel mehr geritten!!

0
horsewife 30.10.2012, 22:11
@Einhornloverin

Aha also weil andere noch ärger sind ist das also ok? Find ich eine interesante einstellung zwar nicht sehr tier freundlich aber bitte jeden das seine ! Nicht um sonst ist jedes tunier pferd das so gearbeitet wird mit spätestens 15 beim schlachter aber hauptsache ihr habt schön viel schleifen gemacht weil mann ihn mit 5 schon auf L pacour geschickt hat aber so sind sie halt die tunier leute macht was ihr wollt diese pferde tun mir einfach nur leid!!!!!!! Ihr lasst ihnen keine zeit das ihr körper mal fertig ausgebildet ist. NEIN SOFORT DEN SATTEL RAUF UND AB GEHTS ZUM ERSTEN TUNIER

0
Einhornloverin 30.10.2012, 22:36
@horsewife

Mein Pferd wurde 1. sehr schonen angeritten 2. reite ich ihn nicht zu viel 3. Springe ich nicht!!!!!!! Sondern reite nur Dressur und ja ich finde auch das bei einem 5 Jährigen Pferd ein L-Pacour zu viel ist und 4. wird mein Pferd mit 15 mit sicherheit nicht beim Schlachter landen!!! ich habe 2 mal die woche Dressurunterricht (Einzelunterricht für 30 Min) bei einer Frau die seit 20 Jahren Junge Pferde ausbildet und selber erforgreich M und S Dressuren reitet!!! mein Pferd ist nie überanstrengt ubnd bekommt selbst beim Training längere Schrittpausen ich war dieses Jahr auf 5 Tunieren und ich denke das 5 Prüfungen im Jahr für einen 5 jährigen okay sind!

UND BITTE ICH MÖCHTE NICHT ALS TIERQUÄLER BESCHIMPFT WERDEN WEIL MEIN PFERD ES SEHR GUT HAT!! DANKE ich möchte auch nicht weiterdisqutieren

0
doggydog1000 30.10.2012, 22:36
@horsewife

Sagmal, willst oder kannst du das nicht verstehen?! ICH GEHE KEIN L MIT NEM 5 JÄHRIGEN! Ich werde in der nächsten Saison ihn erstmal nur zum eingewöhnen mitnehemn, damit er den Trubel kenne lernt und dann ein paar E-Springen und evtl. zum Ende der Saison A, ohne große Erwartungen. Ich hab mir kein Pferd gekauft, damit ich es mit 5 über nen L-Parcour quäle und er dann irgendwann Knochen/Gelenk/Sehnenschäden hat. Wie ich geschrieben habe, erst an Gleichgewicht und Takt in der DRESSUR arbeiten und dann irgendwann NIEDRIG anfangen zu Trainieren. Viel Bodenarbeit etc. Spinnst du eigentlich alle Turnierreiter über einen Kamm zu scheren?! Mein Pferd lebt in nem Offenstall mit täglich Koppelgang und wir gehen auch mal einfach nur ins Gelände, nicht alle Turnierreiter sind Pferdequäler, erweiter mal deinen Horizont!!

0
Einhornloverin 30.10.2012, 22:44
@doggydog1000

danke doggydog1000...... wie verbissen manche Menschen doch sein können!! ich arbeite mit meinem Genauso und es ist komplett der richtige Weg zu einem glücklichen und gut ausgebildeten Pferd :)

0

Das Pferd so oft es geht reiten bzw. bewegen, um Kondition zu trainieren auch nicht nur kurz reiten sondern auch etwas länger, dass er sich auch wirklich anstrengen muss. Ich würde sagen, wie oft man das Pferd reiten muss kommt immer drauf an, wie temperamentvoll es ist und vielleicht auch welches Futter es bekommt. Aber je mehr desto besser. :)

Achja wenn du mehr auf Kondition trainieren willst kannst du gut auf längere Schritt/Trab Ausritte gehe und ihn häufiger longieren. Dabei musst du darauf achten dass er gleichmäßig und im Takt geht.... um es für ihn interessanter zu gestalten kannst du beim longieren auch Trabstanden hinlegen damit er sich auch mehr konzentrieren muss :)

hey habe 2 5jährige Stuten die jetzt langsam in den turniersport eingeführt werden und reite diese 4-5mal pro Woche, viel Trab-Schritt Übergänge, kein Galopp! bzw echt nur wenig! viel longieren, Taktübungen, muskelaufbau (bergauf, bergab) Trabstangen

LG

Hallo doggydog1000,

ich weis jetzt leider nicht, ob Du da, wo der Stall ist die Möglichkeit hast in ein schönes Gelände zu gehen.

Wir haben bei uns sehr viel Wald mit schönen Hügeln, wenn wir da mit den Pferden schon alleine im Schritt die Berge (Hügel) hoch reiten ist das eine tolle Konditionsübung und die Hinterhand wird auch toll gestärkt.

Ansonsten ist das Longieren auch konditionsfördernd, Du kannst wenn Du willst Dein Pferd ruhig 3 mal die Woche longieren.

Hast Du die Möglichkeit Dein Pferd in der Halle frei laufen zu lassen?

Wir haben unsere Pferde immer 2 mal in der Woche frei laufen lassen (auch wenn sie an dem Tag geritten oder longiert wurden), da können sie sich mal schön austoben und ausbuckeln.

Nach und nach wird auch Dein neues Pferd Kondition bekommen, da bin ich mir sicher.

LoveWinetou 03.11.2012, 21:42

aber nur mind. 30min longieren, weil das Tier arm ist wenn es länger nur im Kreis laufen muss.

0

Habe selber einen 5jährigen Dressurwallach mit dem ich auch schon erfolgreich L-Dressuren gehe ich reite ihr pro Woche 5 mal und longiere ihn ein mal den anderen Tag steht er... damit hat er mehr Abwechslung :) funktioniert sehr gut

3 mal woche longieren 3mal woche reiten- 1mal woche gelände

Was möchtest Du wissen?