Wie nennt man Fremdwörter, die aus Frankreich kommen?

4 Antworten

Das Wort "Gallizismus" gibt es, aber "Portmonee" würde mal wohl nicht als "Gallizismus" bezeichnen, weil es allgemeiner Sprachgebrauch ist. Hier mehr dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Gallizismus

Portmonnee (potemonnaie) ist kein Gallizismus, sondern ein Lehnwort. "Es braucht" (it needs), z. B., ist ein echter Anglizismus, der gerade heftigst deutsch-assimiliert wird (im Deutschen würde eine GERMANISTISCHE Entsprechung heißen: es ist erforderlich, nötig, wird gebraucht...). Die Massen von unnötigen Leihen an englischen Wörtern ist in meinen Augen zum großen Teil eine dumme Marotte, die in einem Begriff wie HANDY gipfelt (der im englischen mobile heißt!).

gallizistische worte

Was möchtest Du wissen?