Wie nennt man es, wenn jemand eine "soziale Behinderung" hat?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Profilneurose?

Habe soeben danach gegoogelt und das trifft es am besten, danke. Mal sehen, was es da noch so an Infos gibt.

0

Ich weiß im Moment auch keinen Ausdruck, aber es scheint um das Nichtanerkennen von Individualität zu gehen. Jemand möchte eben nicht in eine Schublade gesteckt werden, sondern, dass sich die anderen wirklich mit ihm/ihr als Person auseinandersetzen. Diese Person möchte wertgeschätzt und gewürdigt werden und nicht einfach "abgestempelt". Tja "Schubladendenken" würde passen oder "oberflächliche Betrachtungsweise". Mit sozialer Behinderung hat das ber nichts zu tun.

hallo, ein weiteres beispiel wäre bestimmt hilfrein. hört sich nach vielem an. vielleicht selbst vernachlässigt worden und jetzt der versuch mit den eigenen kindern alles besser zu machen. manie hört sich auch plausiebel an könnte aber auch ein hauch narzissmus sein. ein weiteres beispiel aus dem alltag um die sache genauer zu erläutern fände ich ganz gut.

Was möchtest Du wissen?