Wie nennt man die rechenhilfe?

Bild, Mathe - (Mathe, Name)

10 Antworten

Als Kinder nannten wir es Rechenmaschine. Man kann damit nur addieren und subtrahieren, - gewöhnlich nur Zahlen bis 100 - zu je 10 gruppiert.

Ein Rechenschieber ist es nicht. Rechenschieber waren Stäbe mit einer beweglichen Zunge, auf der Werte zwischen 0 und fast 10 logarithmisch aufgetragen waren, sodass es damit (gemäß dem 1. Potenzgesetz) möglich war, Zahlen zu multiplizieren und zu dividieren - allerdings mit mäßiger Genauigkeit.

Für etwas genauere Rechnungen benutzten wir die Logarithmentafel. Jeder erinnert sich mit Schrecken an das Interpolieren.

das ist der Abakus. in vielen russischen geschäften wird nur damit gerechnet. das geht so flott ,daß dir die augen dabei anfangen zu tränen und du weißt ums erbrechen nicht ,wie die so fix den richtigen betrag zusammenbekommen haben  :-)

Was möchtest Du wissen?